23. FEBRUAR 2019

zurück

kommentieren drucken  

Mehr Leistung bei gleicher Sicherheit


Das fingersichere Stecksystem Smissline TP sorgt dafür, dass Geräte und Komponenten unter Spannung ohne zusätzliche persönliche Schutzausrüstung gegen elektrische Gefahren gewechselt werden können.

Mit dem Power Bar System Smissline TP steht nun ein leistungsstarkes 250-A-System zur Verfügung. Die Stromschienen haben eine Nennstromstärke von 250 A und ermöglichen somit eine seitliche Einspeisung von 250 A. Dies erweitert das Spektrum der Einsatzmöglichkeiten, insbesondere bei Anwendungen im höheren Strombereich. Das Smissline TP Power Bar System ist mit den bisher direkt aufsteckbaren Geräten kompati-bel wie zum Beispiel der Sicherungsautomatenbaureihe S400 oder der Fehlerstrom-Schutzeinrichtungsbaureihe F400.

 

Smissline TP wurde entwickelt, um ein Aufstecken und ein Austausch der Geräte auch unter Spannung zu ermöglichen. Zudem ist Smissline TP absolut fingersicher (IP 20), das heißt es kann keine Gefahr durch einen Stromschlag entstehen. Darüber hinaus verhindert das System eine Gefährdung von Personen durch Lichtbögen oder interne Störungen, so dass keine zusätzliche persönliche Schutzausrüstung erforderlich ist, was durch die BG Etim bestätigt wird. Dies bietet einen verbesserten Personenschutz und kann dazu beitragen, die Kosten der elektrischen Anlage über den gesamten Lebenszyklus deutlich zu senken.

 

Smissline TP ist insbesondere für Gebäude geeignet, in denen Sicherheit, Verfügbarkeit und Möglichkeiten zur Erweiterung und Modifikation der elektrischen Anlage im Vordergrund stehen. Aber auch überall dort, wo ein hoher Strombedarf bei gleichzeitiger Verfügbarkeit der elektrischen Energie erforderlich ist. Dies gilt vor allem für öffentliche Gebäude, Industrieunternehmen, sicherheitsrelevante Systeme wie Computersysteme, USV-Anlagen, Verkehrsanwendungen wie auf Flughäfen oder im Telekommunikationsbereich.

 

Durch das Stecksystem kann der Montage- und Verdrahtungsaufwand um bis zu 50% reduziert werden. Eine Eingangs- und Querverdrahtung ist nicht erforderlich und bei Nutzung des Zusatzsockels kann auf die weite-ren Ausgangsklemmen verzichtet werden. Die Installation ist dank vereinfachter Planung und schneller Mon-tage extrem zeiteffizient. Durch die einfache Installation mit der Möglichkeit, Komponenten in Sekunden-schnelle auszutauschen, sind Erweiterungen problemlos möglich.

Die vertikale Montage mit Smissline TP führt zu einer kompakten Bauweise, die sowohl für Neuanlagen als auch für Erweiterungen äußerst vorteilhaft ist. ABB hat bereits vorgefertigte Smissline TP-Starterpakete für den Schaltschrankeinbau, die sowohl vertikal als auch horizontal genutzt werden können.

 

www.abb.de

Datum:
27.08.2018
Unternehmen:
Bilder:
Bild: ABB
2 Unternehmens-Kataloge:



8 interessante Videos:
  • Rademacher Home..
  • Zukunftstrends ..
  • Secvest. Die Al..
  • Kaiser - Neuhei..
  • ENYSTAR-Kombini..
  • Aquasit - die w..
  • Genius PLUS - I..
  • Unternehmensfilm

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Führungswechsel

Führungswechsel

Zum 1. Januar 2019 hat Stefan Flauder, 34, die Position des Leiters Vertrieb und Marketing bei Atral-Secal angetreten und damit die operative Leitung des Unternehmens übernommen. Er tritt die Nachfolge von Stephan Kreutzer an, der in der Hager Group geschäftsführend die Zone Continental West leitet. Diese umfasst den französischen und belgischen Markt. » weiterlesen
Exklusive Zutrittskontrolle

Exklusive Zutrittskontrolle

Die neue Gira Wohnungsstation Video AP 7 verbindet Wohnkomfort mit Sicherheit und beeindruckt durch ihr puristisches Design. Angeboten wird sie in zwei Farbvarianten mit jeweils passender Glasoberfläche: Reinweiß glänzend mit weißem Glas sowie Schwarz matt mit schwarzem Glas. Beide Varianten lassen sich stimmig in jede Wohn- oder Bürosituation integrieren. Die Außenmaße des Geräts betragen 123 mm x 181 mm x 21 mm. » weiterlesen
Zur Verbesserung der Sicherheit

Zur Verbesserung der Sicherheit

In Deutschland wurde im vergangenen Jahr die Anwendungsnorm DIN VDE 0100-420 verabschiedet, die die Installation von AFDDs in der elektrischen Installation bestimmter Gebäudetypen, einschließlich Kindergärten und Altenheimen, vorschreibt. » weiterlesen
Upgrade für Notlichtkomponenten

Upgrade für Notlichtkomponenten

Tridonic hat seine Notlicht-Betriebsgeräte weiterentwickelt: Die neue Generation EM converter-LED Basic MH/LiFePO4 im Low-Profile-Gehäuse unterstützt jetzt neben NiMH- auch LiFePO4-Akkus und arbeitet mit intelligenter Akkuverwaltung. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv


  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Bleiben Sie in Verbindung

Aktuelle Ausgaben

  Jetzt Newsletter
abonnieren!