16. JANUAR 2019

zurück

kommentieren drucken  

Neue Vereinigung


Zur Light + Building wird LMT erstmals die neu entwickelte Leuchte Scope iris vorstellen. Das LED Downlight mit Lichtring vereint funktionales und dekoratives Licht.

Mit Scope iris präsentiert LMT ein Downlight, das funktionales und dekoratives Licht in einer Leuchte vereint. Die gerichtete, funktionale Lichtquelle befindet sich im Zentrum und wird von einer weichen, diffusen Komponente überlagert. So entsteht ein angenehmes Lichtgefüge mit einem weichen Übergang zur Decke. Mit Scope iris lassen sich vor allem in großflächigen Decken spannende Effekte erzielen oder dunkle und drückend wirkende Decken optisch anheben. Das Schwesterprodukt Scope cone mit Deckenpassepartout bietet hingegen die Möglichkeit, Deckenflächen mittels farbig lackierter Passepartout-Ringe entweder sehr dezent oder auch markant zu gestalten.

Die Downlights der Scope -Produktfamilie eignen sich gleichermaßen für den Einsatz in öffentlichen Gebäuden sowie Büros oder Wohnungen. Um Planern und Kunden die Auswahl zu erleichtern, können die Leuchten via Augmented Reality (AR) App an der Decke visualisiert oder detailliert betrachtet werden.

 

Das Design der Scope iris wurde von Conceptlicht entwickelt. Das Downlight Scope wird in verschiedenen Varianten angeboten: Scope iris mit einem satinierten hinterleuchteten Deckenring, Scope cone mit einem geschlossenen Passepartout-Ring aus lackiertem Stahlblech (auch in projektspezifischen Lackierungen möglich) sowie Scope box in quadratischer Ausführung. Die Leuchten haben jeweils einen Außendurchmesser von 14 cm bei einer Einbautiefe ab 12 cm und sind mit perfekt ausgeblendeten Reflektoren in drei verschiedenen Ausstrahlwinkeln erhältlich: 2x30°, 2x45° oder 2x60°. Ein Lumenetix CTM Modul (Multicolor + Tunable White) bietet einen CRI von 90+, weißes Licht mit 1650 bis 8000 Kelvin sowie farbiges Licht in jeder gewünschten Lichtfarbe und -Stärke.

Die diffuse Komponente der Scope iris verfügt über neutralweiße LEDs, ist mit einem Strombedarf von 4 Watt enorm energiesparend und kann zudem als Sicherheitsbeleuchtung eingesetzt werden. Die beiden Komponenten sind getrennt schalt- und dimmbar, wodurch sich nutzungsspezifische Lichtstimmungen mit ein und derselben Leuchte erzeugen lassen.

 

Während der Light + Building wird die neue SCOPE iris erstmals auf dem Messestand der LMT Leuchten + Metall Technik GmbH in Halle 4.1, Stand A84, sowie in der Sonderausstellung des Innovationspreis Architektur+ Technik in Halle 3.0, Stand C20, zu sehen sein.

 

www.lmtgmbh.de

Datum:
07.03.2018
Unternehmen:
Bilder:
Bild: LMT



8 interessante Videos:
  • The Luxa S180 B..
  • Leuchtenkonfigu..
  • Verbatim LED La..
  • Osram Lichtwelt
  • ThermoX-LED-Pro..
  • The Luxa S360 B..
  • Verbatim LED La..
  • Verbatim LED La..

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Alleskönner für Industrie und Logistik

Alleskönner für Industrie und Logistik

Speziell zugeschnitten auf die Anforderungen besonders großer Hallen in Industrie und Logistik bietet Wasco das LED-Hallen-Lichtband „Indox“ an. Es schafft nicht nur eine gute Ausleuchtung bei minimalem Energieeinsatz, sondern ermöglicht auch eine effiziente und schnelle Umrüstung. Dank zahlreicher Konfigurationsmöglichkeiten und Varianten findet sich für jede Beleuchtungsanforderung eine passgenaue Lösung. » weiterlesen
Upgrade für Notlichtkomponenten

Upgrade für Notlichtkomponenten

Tridonic hat seine Notlicht-Betriebsgeräte weiterentwickelt: Die neue Generation EM converter-LED Basic MH/LiFePO4 im Low-Profile-Gehäuse unterstützt jetzt neben NiMH- auch LiFePO4-Akkus und arbeitet mit intelligenter Akkuverwaltung. » weiterlesen
Inventer – dezentrale Lüftungsgeräte auf der BAU

Inventer – dezentrale Lüftungsgeräte auf der BAU

Inventer stellt auf der BAU in München eine Vielzahl an innovativen neu- und weiterentwickelten Lösungen für dezentrale Lüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung vor. Zudem geht das Unternehmen mit der kabellosen Lüftungssteuerung einen großen Schritt in Richtung Zukunft. » weiterlesen
Neue Features erleichtern die Arbeit

Neue Features erleichtern die Arbeit

Mit dem Update ist die Software nicht nur schneller geworden, es gibt auch wieder viele neue Features, die dem Anwender die Arbeit mit der Software erleichtern. Neu sind unter anderem eine Hilfefunktion, ein Assistent zum Import von DWG-Plänen sowie die Ausgabe von etagenübergreifenden Bereichen. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben