15. AUGUST 2018

zurück

kommentieren drucken  

Hellermann Tyton wächst weiter


Im 80. Jahr nach der Gründung des Unternehmens in Hamburg und fünfzehn Jahre nach dem Umzug von Pinneberg nach Tornesch erfolgte mit Vertretern der lokalen Politik und Wirtschaft der 1. Spatenstich der vierten Betriebserweiterung von Hellermann Tyton.

Der Neubau bei dem Spezialisten für Kabelmanagementlösungen in Tornesch umfasst eine Vergrößerung der Logistikfläche um 6.600 m² und zusätzliche 5.400 m² Bürofläche in zwei Obergeschossen. Ein Meilenstein ist der Bau eines internationalen Schulungszentrums am Standort für Kunden und Mitarbeiter.

Aufgrund des starken Wachstums wurden bereits fünf Jahre nach dem Einzug im Jahr 2000 die Logistik-, Produktions- und Verpackungsflächen erweitert. Im Jahr 2013 wurde der Bau eines Technologiezentrums umgesetzt.

„Der Neubau […] symbolisiert das stetige Wachstum und den Erfolgskurs von Hellermann Tyton“, sagte Geschäftsführer Hans-Christian Niemann. „Die ausgezeichnete Geschäftslage macht einen vierten Bauabschnitt notwendig.“

„Die Nachfrage unserer Kunden in der ganzen Welt steigt“, so Leiter Operations Jürgen Behrens. „Der Ausbau wird für die reibungslose Abwicklung des steigenden Logistikumschlags benötigt. Auch den Platzbedürfnissen der stark wachsenden Zahl der Mitarbeiter haben wir in den Bauplänen Rechnung getragen.“

Heute beschäftigt Hellermann Tyton rund 700 Personen. Bei dem Umzug nach Tornesch vor 15 Jahren zählten 270 Personen zur Belegschaft.

„Die Design-, Entwicklungs-, Fertigungs- und Abwicklungskompetenz unserer Mitarbeiter in Tornesch ist ausschlaggebend für unseren Erfolg“, ergänzt Niemann.

Hellermann Tyton zählt zu den bedeutendsten Arbeitgebern der Region und ist ein wichtiger Motor der weltweiten Aktivitäten der gesamten Unternehmensgruppe. Der Startschuss für die Werkserweiterung signalisiert vor allem gute Aussichten für die Schaffung weiterer Arbeitsplätze in den kommenden Jahren.

www.hellermanntyton.de

Datum:
08.04.2015
Unternehmen:
Bilder:
HellermannTyton
1 Unternehmens-Video:
  • Hela Tape: Prof..
1 Unternehmens-Katalog:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Das Wiha Zangen-Multitalent für einfache Kabelkonfektionierung

Das Wiha Zangen-Multitalent für einfache Kabelkonfektionierung

Wiha bietet mit seiner automatischen Abisolierzange ein Multifunktions-Werkzeug im Bereich der Kabelkonfektionierung. Mit dessen Einsatz soll Anwendern eine effizientere, sichere und ergonomische Durchführung typischer Aufgaben dieser Disziplin ermöglicht werden: dem Ablängen, Abmanteln und Abisolieren. » weiterlesen
Sicher abdichten gegen Gas und Wasser

Sicher abdichten gegen Gas und Wasser

Die neuen Produkte Kabu-IN, Kabu-IN DD und der Blindverschluss Kabu- BV erweitern das Sortiment der Kabuflex Produktfamilie. Die Pressringdichtungen Kabu-IN und die Ausführung in doppelter Dichtbreite Kabu-IN DD dichten Kabel gas- und druckwasserdicht im Schuzrohr ab, mit Kabu-BV lassen sich unbelegte Leerrohre zuverlässig verschließen. » weiterlesen
Auswählen, einstecken, fertig!

Auswählen, einstecken, fertig!

Mit der Erweiterung des Cable Management Systems ergänzt F-Tronic sein Stecksystem zur Befestigung von Rohren und Kabeln um die Produkte Einfachsteckdübel und Kabelbindersteckdübel. Somit bietet F-Tronic nun eine Lösung für jede Befestigung. » weiterlesen
Schienen und Kabelkanäle einfach zuschneiden und bearbeiten

Schienen und Kabelkanäle einfach zuschneiden und bearbeiten

Im Schaltanlagenbau ist trotz automatisierter Lösungen immer noch viel Handarbeit üblich: etwa beim Zuschneiden und Bearbeiten von Strom- und Tragschienen sowie Kabelkanälen. Um auch diese Arbeiten automatisiert oder teilautomatisiert erledigen zu können, bietet Rittal Automation Systems neue und weiterentwickelte Maschinen und Werkzeuge an. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben