27. MAI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Umsatzprognose übertroffen


Stiebel Eltron hat 2016 den Markenumsatz um 9,9 Prozent auf 478 Millionen Euro gesteigert. Damit wurde das prognostizierte Wachstumsziel von 8 Prozent übertroffen.

Der niedersächsische Hersteller von Heiz- und Wärmetechnik verzeichnete ein Wachstum in allen Produktgruppen. Für 2017 erwartet das Unternehmen aus Holzminden eine stabile Inlandsnachfrage und positive Geschäftspotenziale im Ausland – insbesondere in  Märkten Europas und Asiens.

 

In den Regionen legte der Bruttoumsatz im deutsche Heimatmarkt um 12,8 Prozent auf 273 Millionen Euro zu. In Nord- und Südamerika verzeichnete das Unternehmen mit 19 Millionen Euro ein Plus von 18,8 Prozent und in der Region Asien-Pazifik mit 56 Millionen Euro um 12 Prozent. Europa ohne Deutschland stieg um 1,8 Prozent auf 114 Millionen Euro.

 

Aufgeschlüsselt nach Produktgruppen lag das Wachstum bei Lüftungsgeräten mit einem Plus von 41,3 Prozent an der Spitze, gefolgt von Wärmepumpen (+10,5 Prozent) und der Haustechnik (+6,4 Prozent).

 

Die Zahl der Mitarbeiter von Stiebel Eltron ist 2016 in allen Regionen auf insgesamt 3.100 Beschäftige gestiegen (Vorjahr 2.900). Davon entfallen 150 neue Stellen auf den deutschen Heimatmarkt.

 

„Das Betriebsergebnis von Stiebel Eltron wurde 2016 gegenüber dem Vorjahr um 97,5 Prozent gesteigert“, sagt Dr. Nicholas Matten, Geschäftsführer Vertrieb, Marketing und Finanzen. „Erneuerbare Energie ist der richtige Weg. Wir haben den Vorteil, dass wir im Zuge der Dekarbonisierung des Heizungsmarktes keine Produktbereiche ersetzen müssen. Unsere grüne Technik, die heute den Cashflow generiert, ist zukunftsorientiert.“

 

„Wir sind vielen unserer Wettbewerber voraus, weil wir nicht wie andere Anbieter auf traditionelle Produkte, die fossile Endenergieträger nutzen, Rücksicht nehmen müssen.“, sagt Dr. Kai Schiefelbein, Geschäftsführer Technik, Einkauf und Personal.

 

„Das größte Risiko für das Zukunftsgeschäft in Deutschland ist der Energiepreis. Der Strom muss von steuerlichen Lasten und Umlagen befreit werden. Ansonsten verhindert die Politik durch politisch geschaffene Kostenhürden, dass der Kunde auf grüne Energietechnik umsteigen kann.“

 

www.stiebel-eltron.de

Datum:
07.06.2017
Unternehmen:
Bilder:
Bild: Stiebel Eltron



8 interessante Videos:
  • Leidenschaft fü..
  • Imagevideo HT-I..
  • AEG Thermo Boden
  • Devimat Dünnbet..
  • DigiENERGY – Ic..
  • Qualität, Innov..
  • Grundfos ALPHA2..
  • Pilze

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Neue Generation

Neue Generation

Schneider Electric bringt eine neue Generation seiner bewährten Multistandard-Reiheneinbaugeräte Multi 9 auf den Markt. Die weltweit erhältliche Produktreihe erfüllt die wichtigsten internationalen Normen für und bietet Schutz vor elektrischen Fehlern wie Kurzschluss, Überlast und Fehlerstrom. » weiterlesen
Jeder kann zum Pumper werden

Jeder kann zum Pumper werden

In einer breit angelegten Online-Kampagne legt Stiebel Eltron aktuell den Fokus auf die Heizungssanierung, auf den Austausch des Öl- oder Gaskessels gegen eine Wärmepumpe. » weiterlesen
Wärmepumpe wird zum Standard-Heizsystem

Wärmepumpe wird zum Standard-Heizsystem

Stiebel Eltron. Unaufhaltsam setzt die Wärmepumpe ihren Erfolgsweg fort: 2017 wurden in neuen Wohngebäuden erstmals mehr Wärmepumpen eingebaut als jedes andere Heizsystem. Für das Elektrohandwerk erschließt sich ein riesiges Marktpotenzial. Die neue Energy Box hilft bei der Systemauswahl und findet die beste Lösung. » weiterlesen
Synergien zwischen Solarstrom, Wärme und Mobilität nutzen

Synergien zwischen Solarstrom, Wärme und Mobilität nutzen

Fronius zeigt auf der Intersolar, der weltweit führenden Fachmesse für Solarwirtschaft, vom 20. bis zum 22 Juni 2018, in München, sein vielseitiges und innovatives Lösungs-Portfolio. Auf dem neu gestalteten Messestand in Halle B2, Stand 310, präsentieren die Experten für Sektorenkopplung Anwendungsszenarien rund um Photovoltaik, Wärme, Mobilität und Speicherung. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben