Protector-Award für Telenot Funk-Bedienteil FBT 250

Schön, hochwertig verarbeitet, sicher und einfach zu montieren – mit diesen Eigenschaften hat das Funk-Bedienteil FBT 250 von Telenot das Fachpublikum überzeugt. Bei der Leserwahl zum Protector Award 2018 haben sie zum wiederholten Mal ein Produkt des Herstellers elektronischer Sicherheitstechnik aus Aalen mit einem Preis bedacht.

01. August 2018
Mit dem Funk-Bedienteil von Telenot überzeugte einmal mehr die Sicherheitstechnik des Aalener Unternehmens die Leser des Fachmagazins Protector & WiK sowie des Internetportals sicherheit.info. Bild: Telenot Electronic GmbH
Bild 1: Protector-Award für Telenot Funk-Bedienteil FBT 250 (Mit dem Funk-Bedienteil von Telenot überzeugte einmal mehr die Sicherheitstechnik des Aalener Unternehmens die Leser des Fachmagazins Protector & WiK sowie des Internetportals sicherheit.info. Bild: Telenot Electronic GmbH )

Die Leser des Fachmagazins Protector & WiK sowie des Internetportals www.sicherheit.info sind sich einig: das neue Funk-Bedienteil FBT 250 von Telenot ist preiswürdig. Bei einer Abstimmung erhielt die komfortable und flexible Steuerung den Protector Award 2018 in Bronze in der Kategorie „Gefahrenmeldetechnik“. Damit hat Telenot zum wiederholten Mal einen Preis bei der renommierten Leserwahl gewonnen. Die Übergabe des Protector-Awards fand auf der Messe SicherheitsExpo in München statt.

 

Das FBT 250 überzeugte die Leser, die größtenteils als Errichter in der Sicherheitstechnik oder an anderen Schlüsselstellen der Sicherheitsbranche in Deutschland, Österreich und Schweiz tätig sind, durch seine einfache Montage, die ganz ohne Kabel auskommt. Zudem lässt sich das Funk-Bedienteil jederzeit problemlos in bereits bestehende Alarmanlagen integrieren.

 

Bei der Entwicklung des FBT 250 standen Design, höchste Funktionalität und Bedienkomfort gleichermaßen im Vordergrund: Es fügt sich harmonisch in jedes Innenambiente ein und besitzt eine entspiegelte Echtglasfront mit einem kapazitiven Touch-Bedien- sowie Anzeigefeld. Über einen integrierten Sensor schaltet sich das FBT 250 ein, wenn es vom Bediener berührt wird. Scharfschaltung und Bedienung der Alarmanlage sind so ohne Wartezeit möglich. Zudem besteht die Möglichkeit, bis zu 16 Smart-Home-Funktionen wie beispielsweise „Außenlicht an“, „Heizung aus“ oder „Garage auf“ zu aktivieren. Zum Sicherheitskonzept des FBT 250 gehört eine Sabotageüberwachung, die jede Entnahme des Funk-Bedienteils meldet.