24. JANUAR 2019

zurück

kommentieren drucken  

Innovativ in jedem Geschäftsfeld


Titelstory

Gira. - Thomas Musial ist seit 1. Januar 2014 in die Geschäftsführung des Unternehmens berufen worden. Die zunehmende Internationalsierung von Gira ist ein Grund dafür. g+h sprach in Radevormwald mit ihm und Dirk Giersiepen.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4 5  

Weiterführender Link zum Titelinterview:

Die Gira Akademie bietet sowohl Präsenz- als auch Online-Seminare. Außerdem besteht die Möglichkeit, Online-Fernlehrgänge, sogenannte Web Based Trainings, zu belegen.

http://akademie.gira.de/


Herr Giersiepen, würden Sie uns einen Rückblick auf das abgelaufene Geschäftsjahr geben?

D. Giersiepen: Sehr gerne, 2013 war für uns wirtschaftlich ein gutes Jahr, obwohl wir durch die Einführung von SAP im ersten Quartal etwas belastet waren.

Hat sich Ihr Unternehmen über dem Branchendurchschnitt entwickeln können?

Nach den uns vorliegenden Zahlen haben wir uns über dem Branchendurchschnitt bewegt. Im Export waren wir z.B. in Österreich, Russland und China erfolgreich. Andere Länder, etwa Holland, waren wegen der dortigen Konjunktur- und Immobilienkrise auf dem Bausektor etwas schwierig. Wir haben es also mit einer recht heterogenen Entwicklung zu tun, wobei sich der Export für uns insgesamt positiv dargestellt hat.

Werden Sie diese positive Entwicklung auch im laufenden Jahr fortsetzen können?

Wenn wir das erste Quartal betrachten, sind wir ausgesprochen optimistisch gestimmt. Die ersten drei Monate liefen sehr gut an und die erfolgreiche Light+Building mit über 211.000 Besuchern aus 161 Ländern wird der gesamten Branche weitere Wachstums-impulse geben. Die Messe hat ja selbst in jenen Jahren, die von einem schwierigen gesamtwirtschaftlichen Umfeld geprägt waren, für Wachstum gesorgt. Angesichts des großartigen diesjährigen Erfolgs der Veranstaltung werden die Impulse 2014 sicher noch stärker sein. In Frankfurt hat die Branche ein weiteres Mal Selbstvertrauen tanken können.

Wer oder was treibt diese positive Entwicklung konkret voran?

Ein wesentlicher Motor bei privaten Bauherrn ist neben der Fassadensanierung sowie neuen Heizungsanlagen die Automatisierung des Gebäudes. Obwohl die Ängste vor der Eurokrise inzwischen ein wenig gedämpft sind, scheint die Baukonjunktur ungebrochen. Mit dazu beitragen natürlich auch das niedrige Zinsniveau und der Wunsch der Menschen, ihr Erspartes sicher anzulegen. Dabei spielt die Investition in die eigene Immobilie oder der Neukauf einer solchen eine maßgebliche Rolle.

Gibt es Produktbereiche, die besonders positiv hervorstechen?

Ausgesprochen positiv ist der Geschäftsverlauf in der intelligenten Gebäudetechnik, vor allem im gehobenen Wohnungsbau, und hier werden uns die auf der Light+Building vorgestellte Bedienzentrale Gira G1 und das jetzt lieferbare bi-direktionale Funk-System Gira E-Net einen weiteren Schub verleihen. Darüber hinaus verzeichnen wir eine sehr erfreuliche Entwicklung in unserem Geschäftsfeld Türkommunikation. Mit dem neuen Gira System 106 sind wir jetzt definitiv auf dem Weg zum Vollsortimenter.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4 5  
Ausgabe:
g+h 03/2014
Unternehmen:
Bilder:
3 Unternehmens-Videos:
  • Das neue Gira I..
  • Intelligente Ge..
  • Gira Türkommuni..

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Zutrittskontrolle komfortabel vernetzt

Zutrittskontrolle komfortabel vernetzt

Heutige Zutrittskontrollsysteme müssen sowohl digital als auch physisch höchsten Sicherheitsstandards genügen. Gleichzeitig erwarten Nutzer eine Einbindung in Hausautomationssysteme sowie eine intuitive Bedienung per Web und App. » weiterlesen
Stimmung pur auf der Route 66

Stimmung pur auf der Route 66

Bereits zum 20. Mal kamen die Gira Aktiv Partner zur Club-Jahreskonferenz zusammen – diesmal vom 8. bis 10. September in St. Wolfgang am Wolfgangsee. Bei spätsommerlichem Wetter trafen die 736 Teilnehmer gutgelaunt im Salzkammergut ein. » weiterlesen
Gira stärkt Technologie-Kompetenz

Gira stärkt Technologie-Kompetenz

Christian Feltgen verstärkt ab dem 4. April 2016 die Geschäftsführung von Gira. Dort wird der studierte Elektrotechniker und erfahrene Ingenieur für den Bereich Entwicklung und Technologie verantwortlich zeichnen. Neben Christian Feltgen gehören der Gira-Geschäftsleitung der geschäftsführende Gesellschafter Dirk Giersiepen, Alfred A. Bulitz und Thomas Musial an. » weiterlesen
Das Herzstück der Gira-Produktentwicklung

Das Herzstück der Gira-Produktentwicklung

Ab dem 1. März 2016 wird Hans-Jörg Müller den Bereich „Produkt- und Designmanagement“ bei Gira leiten. Gemeinsam mit dem zukünftigen Geschäftsführer ‚Entwicklung & Technologie’ wird er das Herzstück der Gira Produktentwicklung bilden. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben