15. AUGUST 2018

zurück

kommentieren drucken  

Testergebnisse


Magazin-Bithalter Lift-Up electric von Wiha

Wiha. – Der Magazin-Bithalter Lift-Up electric mit Slim-Bits ist der erste VDE-geprüfte Schraubendreher, der im Handgriff über e in kompaktes Wechselsystem für sechs Slim-Bits verfügt. Im Rahmen des g+h-Lesertest überzeugten sich die g+h-Leser vom Effekt des schnellen Bitwechsels verbunden mit doppelter Sicherheit. Das von Wiha entwickelte Werkzeug benoteten sie mit der Note „GUT“.
Mehrseitiger Artikel:
1 2  

Sicheres und zuverlässiges Werkzeug ist im Bereich von Elektroarbeiten unverzichtbar. Wiha hat sich diesem Bedürfnis gewidmet und mit einem stetig wachsenden Sortiment aus anwenderorientierten VDE-Handwerkslösungen reagiert. 2010 führte das Unternehmen die Slim-Technology ein. Die Besonderheit des zum Sortiment gehörenden Magazin-Bithalters Lift-Up electric mit Slim-Bits befindet sich im Handgriff.

Ein Öffnungsmechanismus am Ende des Griffes sorgt dafür, dass per Knopfdruck auf die beiden Wippen das im Griff befindliche Magazin-Bitdepot ausgefahren wird und die Slim-Bits fächerartig präsentiert werden. Mit dieser Liftfunktion stehen dem Anwender so sechs VDE-geprüfte Slim-Bits zur komfortablen Entnahme bereit. Auch das Einsetzen der Bits ist durch den Clic-Fix-Bithalter ein Kinderspiel. Er nimmt alle Bits sicher auf und verriegelt sie zuverlässig.

Der Magazingriff hat es aber nicht nur im Inneren in sich, sondern überzeugt auch in der ergonomischen Form, die ein kräfteschonendes Schraubendrehen ermöglicht. Der aus Metallteilen gefertigte Bithalter sichert dem Werkzeug zudem eine lange Lebensdauer sowie eine außergewöhnliche Robustheit in der täglichen Anwendung.

Sowohl der Handgriff inklusive Bithalter als auch die Slim-Bits erfüllen getrennt voneinander die hohen Anforderungen der internationalen Norm IEC 60900:2012. Beide sind stückgeprüft und somit für Arbeiten an spannungsführenden Teilen mit bis zu 1.000 Volt AC zugelassen.

Für Wiha hat es neben dem Aspekt der höchsten Sicherheit oberste Priorität, dem Handwerker Werkzeuglösungen anzubieten, die für ihn im Arbeitsalltag einen deutlichen Nutzen bringen. So spielten beispielsweise Zeitersparnis, Gewichtsminimierung und Flexibilität im Einsatz eine Rolle bei der Entwicklung des Magazin-Bithalters Lift-Up electric. Die Idee war, verschiedene Schraubarbeiten mit nur einem Schraubendreher auszuführen. Ob die Umsetzung gelungen ist, testeten unsere Leser im g+h-Lesertest.

Die g+h Lesertester hatten rund drei Monate Zeit, den Lift-Up electric in ihrem Arbeitsalltag zu testen. Dabei kam der Schraubendreher überwiegend bei Kundendienst- und Reparaturarbeiten, beim Verteilungsbau sowie bei der Montage von Leuchten, Steckdosen und Schaltern zum Einsatz. Dabei konnte das Werkzeug überzeugen.

Annähernd alle Testhandwerker (93 Prozent) gaben an, dass der Schraubendreher ihren Erwartungen entsprochen hat. Auch mit der Klingenbestückung waren die Tester zufrieden. Trotzdem äußerten manche den Wunsch nach weiteren Klingen. Am häufigsten wurden Torx-Klingen vermisst – ein wichtiger Hinweis für die Werkzeug-Entwickler von Wiha.


Mehrseitiger Artikel:
1 2  
Datum:
03.08.2015
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Starke Verbindung

Starke Verbindung

Das weltweit größte privat geführte Technologieunternehmen Dell Technologies erweitert sein Customer Solution Center (CSC) in Frankfurt am Main um sechs Hyper-Pod-Einhausungsmodule von Schneider Electric. » weiterlesen
Ab sofort verfügbar

Ab sofort verfügbar

650 Menschen sterben pro Jahr in Deutschland an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung. Die Dunkelziffer ist deutlich höher. Experten beziffern sie auf ca. 1.000 Personen. Schutz vor diesem „stillen Tod“ bietet der neue CO-Warnmelder von Hekatron, der ab sofort verfügbar ist. » weiterlesen
Erneuter Auftrag von SMP für Caverion

Erneuter Auftrag von SMP für Caverion

Caverion stattet das neue Vorseriencenter des internationalen Automobilzulieferers SMP mit Gebäudetechnik aus. Der Auftrag sieht die Installation der Gewerke Heizung, Kälte, Raumlufttechnik, Druckluft und Sanitär vor. » weiterlesen
Paradigmenwechsel in der Bau- und Lichtplanung

Paradigmenwechsel in der Bau- und Lichtplanung

Bauvorhaben sind heute komplexer als je zuvor und damit auch anfälliger für Fehler. Der Flughafen Berlin Brandenburg ist nur ein Beispiel unter vielen. Eine gute Vorausplanung kann das Risiko für Fehler und teure Nachbesserungen minimieren. Doch das digitale Bauen und Planen mit dem softwaregestützten Building Information Modeling (BIM) bietet noch mehr. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben