20. JANUAR 2019

zurück

kommentieren drucken  

Revolution des Lichts


Technik-Innentitel

Philips. - Der Wandel der Beleuchtungstechnologien findet sowohl produkt- als auch anwendungsseitig statt und das mit einem rasanten Tempo. Diese Entwicklung wird erheblichen Einfluss auf den Umgang mit Licht in allen Lebensbereichen haben.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  

Die Entwicklung von LEDs für hochwertiges weißes Licht und dessen digitale Steuerung wird die Art und Weise, wie wir unsere Wohnungen, Büros, Geschäfte und Städte beleuchten, grundlegend verändern. LEDs haben geringe Abmessungen, sind robust, haben eine lange Lebensdauer und sind energiesparend, ihr Lichtspektrum enthält weder Infrarot- noch Ultraviolettstrahlung und sie enthalten kein Quecksilber.

Die LED jedoch nur auf den Ersatz für unwirtschaftliche, konventionelle Lichtquellen zu reduzieren, hieße, das Potenzial, das diese neue Technik bietet, zu verschwenden. Zusätzlich zu den technischen-physikalischen Eigenschaften von LEDs bietet die Digitalisierung des Lichts ein breites Spektrum an Mehrwert. Diesen gilt es den Anwendern konkret zu vermitteln.

Die digitale Lichtrevolution bringt Applikationen hervor, die noch vor wenigen Jahren undenkbar waren. Das eröffnet auch dem Elektrohandwerk neue Geschäftsfelder, erfordert aber auch die ständige Weiterbildung, um jederzeit über jüngste Entwicklungen und neue Anwendungsfelder informiert zu sein und sie auch umsetzen zu können.

LED-Lampen und -leuchten können bereits jetzt in nahezu allen Bereichen zur hochwertigen Beleuchtung eingesetzt werden. Die automatische, digitale Steuerung von Beleuchtungsanlagen ist die Triebfeder für die Entwicklung immer neuerer, besserer LED-Lichtlösungen. Die Innovationszyklen werden immer kürzer. Bis 2020 werden etwa 75 Prozent des globalen Beleuchtungsmarktes auf LED-Technologie basieren, prognostiziert Philips.

Vom Lampen- zum Lichtkauf lautet inzwischen der Grundsatz für die Wohnraumbeleuchtung. Dabei gewinnen LEDs immer mehr an Bedeutung. Sie können zu Hause alle gängigen, konventionellen Lichtquellen ersetzen.

Unter dem Namen Dim-Tone wartet Philips mit einer technischen Neuerung auf, die für mehr Lichtkomfort sorgt. Bei diesen LED-Lampen verändert sich beim Herunterdimmen, ähnlich wie bei Glühlampen, nicht nur die Helligkeit, sondern auch die Lichtfarbe. Durch das warme, orangefarbene Licht entsteht eine dezente Raumatmosphäre, die angenehme Behaglichkeit ausstrahlt.

Selbst die individuelle Lichtinszenierung je nach Stimmung oder Anlass ist einfach und ohne großen Aufwand möglich. Den Aufbruch in diese neue Ära der Wohnraumbeleuchtung markieren die per App gesteuerten Philips-Hue-LED-Lampen und -Leuchten. Sie bieten sowohl hochwertiges weißes Licht zur Allgemeinbeleuchtung als auch farbiges Licht zur dekorativen Akzentbeleuchtung mit nur einer Lichtquelle. Da sie netzwerkfähig sind, können sie auch in Smart-Home-Lösungen eingebunden werden.

Die Arbeitswelt und insbesondere Büroarbeitsplätze sind kontinuierlichen Veränderungen unterworfen. Der Trend geht zu variablen Umgebungen, die auf einer offenen Ebene gemeinsam genutzte Arbeitsplätze, Besprechungsbereiche und ruhige Rückzugsräume kombinieren. Eine LED-Beleuchtung unterstützt diesen Trend, denn sie bietet Flexibilität, sehr gute Lichtqualität und umfassende Steuerungsmöglichkeiten, die jedem Arbeitsplatz eine optimale Beleuchtungsqualität bieten. Zudem können Energieeinsparungen von etwa 60 Prozent erzielt werden.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  
Ausgabe:
g+h 05/2015
Unternehmen:
Bilder:
Philips
1 Unternehmens-Katalog:



8 interessante Videos:
  • Verbatim LED La..
  • Hotel Adlon Kem..
  • Verbatim LED La..
  • Heute schon an ..
  • ThermoX-LED-Pro..
  • Leuchtenkonfigu..
  • Sanierung von L..
  • Verbatim LED La..

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Alleskönner für Industrie und Logistik

Alleskönner für Industrie und Logistik

Speziell zugeschnitten auf die Anforderungen besonders großer Hallen in Industrie und Logistik bietet Wasco das LED-Hallen-Lichtband „Indox“ an. Es schafft nicht nur eine gute Ausleuchtung bei minimalem Energieeinsatz, sondern ermöglicht auch eine effiziente und schnelle Umrüstung. Dank zahlreicher Konfigurationsmöglichkeiten und Varianten findet sich für jede Beleuchtungsanforderung eine passgenaue Lösung. » weiterlesen
Upgrade für Notlichtkomponenten

Upgrade für Notlichtkomponenten

Tridonic hat seine Notlicht-Betriebsgeräte weiterentwickelt: Die neue Generation EM converter-LED Basic MH/LiFePO4 im Low-Profile-Gehäuse unterstützt jetzt neben NiMH- auch LiFePO4-Akkus und arbeitet mit intelligenter Akkuverwaltung. » weiterlesen
Neue Maßstäbe in der Lichtleistung

Neue Maßstäbe in der Lichtleistung

Aquaforce hat sich bereits in der Vergangenheit einen Namen unter den Staub- und Feuchtigkeitsresistenten Leuchten gemacht. Die IP66-Leuchte Aquaforce Pro bietet zahlreiche Verbesserungen gegenüber ihrem Vorgänger Aquaforce II. » weiterlesen
Lichtszenen einfach auf Tastendruck

Lichtszenen einfach auf Tastendruck

Das ab Werk vorkalibrierte Tunable-White-System DLE G2 PRE hat einen einstellbaren Farbtemperaturbereich von 2.700 bis 6.500 K und deckt damit den gesamten Weißbereich, von warmweißem bis zu kaltweißem Licht, ab. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben