20. OKTOBER 2018

zurück

kommentieren drucken  

Jung, engagiert, Freude am Elektrohandwerk


Auch in diesem Jahr lobt die Initiative „Elektromarken. Starke Partner.“ zehn Meisterstipendien aus. Ab dem 15. Juli können sich Elektrogesellen aus ganz Deutschland über die Website der Initiative für das Meisterstipendium 2018 bewerben.

Bewerbungsschluss ist der 30. September 2018. Wer sich für ein Meisterstipendium bewerben möchte, wird aufgefordert, einen Onlinefragebogen auszufüllen, ein persönliches Motivationsschreiben zu verfassen sowie kurze Angaben zum eigenen betrieblichen Hintergrund zu machen. Die Bewerber sollten den Meisterkurs frühestens zum 1. Januar 2018 begonnen haben oder bis spätestens 31. März 2019 antreten.

 

Jung, engagiert, Freude am Elektrohandwerk – auch dieses Jahr richtet sich die Initiative „Elektromarken. Starke Partner.“ mit zehn Meisterstipendien an den Nachwuchs der Elektrobranche. 30 Stipendiaten wurden bereits ausgezeichnet, die meisten von ihnen haben den Meistertitel mittlerweile in der Tasche. Die durchweg positiven Resonanzen haben die 17 Markenhersteller darin bestärkt, auch 2018 motivierte Elektrogesellen bestmöglich zu unterstützen. Über die letzten Jahre sind viele intensive Kontakte zu jungen Elektrohandwerkern entstanden, die die Initiative durch Motivation, Einsatz und vor allem durch die Begeisterung für ihren Beruf beeindruckt und nachhaltig geprägt haben.

 

Bereits seit ihrer Gründung 2006 liegt der Initiative die Nachwuchsförderung ganz besonders am Herzen – denn hier wird der Grundstein für die erfolgreiche Weiterführung oder Neugründung vieler Betriebe gelegt. Die zehn Stipendiaten werden im November 2018 von einer unabhängigen Expertenjury, bestehend aus Vertretern des ZVEH, des Großhandels, der Politik und des Projektbüros des jährlich von der Initiative vergebenen Markenpreises ELMAR, ausgewählt.

 

Für jeden Stipendiaten werden Gebühren in Höhe von 6.000,- Euro übernommen. Des Weiteren werden die Meisterstipendiaten zum jährlich stattfindenden „Markenforum der Elektrobranche“ mit anschließendem Galadinner eingeladen und dort in einem feierlichen Rahmen der Öffentlichkeit präsentiert. Dieses findet am 13. Dezember 2018 im Steigenberger Grandhotel auf dem Petersberg bei Bonn statt. Im Rahmen dieses exklusiven und etablierten Branchentreffs haben die Stipendiaten die Möglichkeit, wichtige Kontakte zu knüpfen und sich über aktuelle Entwicklungen im Elektrohandwerk auszutauschen.

 

www.elektromarken.de

Datum:
15.05.2018
Unternehmen:
Bilder:
Bild: Elektromarken

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

„Markenforum der Elektrobranche 2015“

„Markenforum der Elektrobranche 2015“

Am 1. Dezember 2015 begrüßte die Initiative „Elektromarken. Starke Partner.“ in ihrem Jubiläumsjahr rund 150 geladene Gäste im zum diesjährigen „Markenforum der Elektrobranche“. Highlights waren die Verleihung des Elmar 2015 sowie die Bekanntgabe der Gewinner der zehn Meisterstipendien. » weiterlesen
Ein Leuchtturm für Azubis

Ein Leuchtturm für Azubis

Hekatron. - Der Europapark Rust sowie die Reithalle im Kulturforum Offenburg waren die Austragungsorte des 6. Hekatron Partnerforums Ende September. Im Fokus stand ein zentrales Thema der Zukunft: Qualifizierte Auszubildende zu bekommen und im Unternehmen zu halten. g+h war vor Ort. » weiterlesen
Neue Werkstatt für Studium und Ausbildung

Neue Werkstatt für Studium und Ausbildung

Schüco hat in die Ausbildung von Fachkräften investiert: Anfang Oktober wurde die neue Ausbildungswerkstatt des Schüco-Technologiezentrums nach nur neun Monaten Bauzeit fertiggestellt. Auf 500 Quadratmetern bietet die Ausbildungswerkstatt für angehende Mechatronik-, Elektronik- und Maschinenbau-Ingenieure modernste Arbeitsplätze. » weiterlesen
Eine Eintrittskarte ins Berufsleben

Eine Eintrittskarte ins Berufsleben

Mit einer feierlichen Zeugnisübergabe verabschiedete Rittal 40 neue Fachkräfte ins Berufsleben. Gewerblich-technische und kaufmännische Fachkräfte blickten gemeinsam mit Ausbildern und Vertretern der Geschäftsführung auf eine bewegte Zeit zurück – von Auslandsaufenthalten über Kundenzufriedenheitsprojekte bis hin zu Industrie 4.0. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben