17. JULI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Update auf 32 Meter


Esylux verschafft einer seiner erfolgreichsten Automationsserien ein umfangreiches Update. Die Compact Präsenz- und Bewegungsmelder werden um Varianten mit einer Reichweite von 32 Metern ergänzt. Bei der Bewegungserfassung setzt Esylux unverändert auf strahlungsfreie Passiv-Infrarot-Technologie.

Zu den bereits bewährten Präsenz- und Bewegungsmeldern der Serie kommen Varianten mit einer Reichweite von 32 Metern hinzu – zum Beispiel für den Einsatz in Großraumbüros. Zur Bewegungserfassung dient dabei die von Esylux bevorzugte strahlungsfreie Passiv-Infrarot-Technik. Die PIR-Technik nutzt piezoelektrische Halbleiterkristalle, die auf die Körperwärme sich bewegender Menschen reagieren.

 

Insgesamt handelt es sich bei den neuen Ausführungen um sechs Melder für unterschiedliche Betriebstechnologien. Der fernbedienbare Decken-Präsenzmelder PD-C 360i/32 realisiert eine präsenz- und tageslichtabhängige Konstantlichtregelung in 230-Volt-Anlagen, der Präsenzmelder PD-C 360i/32 plus bietet zusätzlich einen separaten HLK-Schaltkontakt. Zur Vergrößerung des Erfassungsbereichs um weitere 32 Meter dient eine neue Slave-Variante. Für Orte mit nur wenig oder keinem Tageslichteinfall sowie geringen Aufenthaltszeiten eignet sich der Decken-Bewegungsmelder MD-C360i/32.

 

Auch für die Steuerung über digitale Schnittstellen präsentiert die Serie Compact neue Lösungen. Der Decken-Präsenzmelder PD-C360i/32 DUO Dali steuert zwei individuelle Lichtkanäle per Dali Broadcast und kann – kombiniert mit dem DALI Switch von Esylux – auch konventionelle Geräte wie zum Beispiel eine Lüftung präsenzabhängig schalten. Für KNX-Anlagen steht der Präsenzmelder PD-C 360i/32 KNX UP mit mehreren KNX-typischen Zusatzfunktionen bereit. Dazu gehört zum Beispiel das Senden eines separaten Präsenzsignals an eine zentrale Erfassung.

 

www.esylux.com

Datum:
04.07.2018
Unternehmen:
Bilder:
Bild: Esylux
2 Unternehmens-Kataloge:



8 interessante Videos:
  • Intelligente Ge..
  • Das neue Gira I..
  • Funkalarmsystem..
  • The Luxa S360 B..
  • The Luxa S150 B..
  • Rademacher Home..
  • Gira Türkommuni..
  • Presence Contro..

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Komfortable Bedienung und herausragende Optik

Komfortable Bedienung und herausragende Optik

Das neu entwickelte Youvi, aktuell als Basisversion verfügbar, umfasst einen IP-Router, einen Busmonitor und eine Visualisierungssoftware. Integratoren profitieren von einem deutlich geringeren Programmieraufwand. » weiterlesen
Talentshow mit vielen neuen Funktionen

Talentshow mit vielen neuen Funktionen

Gira. Der G1 ist vom Hersteller als Multitalent konzipiert worden, wenn es um die Steuerung der Gebäudetechnik via KNX geht. Im bislang umfangreichsten aktuellen Release kommt jetzt eine für die intelligente Gebäudesteuerung wichtige Funktion hinzu: die Regelung von Heizung, Klima und Lüftung. g+h stellt sie vor. » weiterlesen
Intelligente Außenleuchten für Einsteiger

Intelligente Außenleuchten für Einsteiger

Garagen, Verkehrswege und Plätze ausleuchten, Fassaden und Schilder gezielt in Szene setzen – für Strahler im Außenbereich finden sich vielfältige Einsatzzwecke. Umso wichtiger ist ein hohes Maß an Energieeffizienz, weshalb die Strahler der neuen Einstiegsserie OFL/AFL Basic von Esylux diese Anforderung gleich in mehrfacher Hinsicht erfüllen. » weiterlesen
Immer genug Frischluft dank CO2-Überwachung

Immer genug Frischluft dank CO2-Überwachung

Frischluft heißt nichts anderes als eine gute Luftqualität mit geringem CO2-Anteil. Die Luftqualität wird in ppm gemessen. „ppm“ bedeutet „Parts per Million“, also Volumenteile pro Million Volumenteile - sprich, wie viel Prozent CO2 sich anteilig in der Luft befindet. Die Norm DIN 1946 legt den für die Raumbelüftung empfohlenen Maximalwert auf 1500 ppm fest. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben