20. JANUAR 2019

zurück

kommentieren drucken  

Lichtlösungen im 21. Jahrhundert


Feature

Trilux. Bau- und Lichtplanung werden dank der Digitalisierung immer detaillierter. Die Trilux Akademie hilft beim Umstieg auf die neue, intelligente Art des Bauens.

Zum digitalen Bauen gehört selbstverständlich auch die Lichtplanung. Trilux als Vorreiter im Gebiet Lichtwissen und -planung treibt BIM mit umfassenden Datensätzen für alle auf der Webseite dargestellten Leuchten voran, die einfach und schnell in das jeweilige Projekt integriert werden können.

Die vielfältigen Produkteigenschaften ermöglichen eine exakte und damit nachhaltige virtuelle Planung der gesamten Beleuchtungsanlage mithilfe klassischer Lichtplanungsprogramme, wie Dialux oder Relux, die mittlerweile auch über geeignete Schnittstellen zur Übergabe relevanter Planungsdaten und Ergebnisse an die BIM-Software verfügen. Zudem bietet die Trilux Akademie Seminare und Schulungen sowie weiterführende Hintergrundinformationen auf der Website im Content-Bereich „Lichtwissen“ an, die den Einstieg für Lichtplaner erleichtern.

Lichtplanungstools für alle Anforderungen

Bei bereits realisierten Gebäuden steht der hohe Planungsaufwand mittels BIM oft nicht im Verhältnis zum tatsächlichen Nutzen. Gerade im Bereich Beleuchtung existieren weniger komplexe Programme, die nützliche Hinweise für die Dimensionierung und den Kostenverlauf einer Beleuchtungsanlage liefern.
So ist beispielsweise der Trilux-Lifetime-Rechner eine smarte Lösung für die Anlagendimensionierung unter Berücksichtigung spezifischer LED-Alterungsparameter. Dabei bezieht das Programm alle wichtigen Faktoren wie Lebensdauer, Betriebsstunden und Umgebungstemperatur mit ein, um den individuellen Wartungsfaktor der Leuchte zu ermitteln. Als weiteres nützliches Tool hilft der Energieeffizienzrechner bei der schnellen Ermittlung der Anschaffungs- und Betriebskosten einer Lichtanlage.
Gebäudeplanung, Bewirtschaftung, Lichtsteuerung – das alles geschieht heute digital. Deshalb bietet die Trilux Akademie neben klassischen Kernkompetenzen rund ums Thema Licht auch Einführungen und umfassende Informationen zur Digitalisierung der Lichtplanung an. Den Seminar- und Veranstaltungskatalog finden Interessierte unter www.trilux-akademie.com als Download. Die Printausgabe kann zudem über die Akademie angefordert werden.
www.trilux.com

Ausgabe:
g+h 08/2018
Bilder:
© TRILUX
© TRILUX



8 interessante Videos:
  • The Luxa S360 B..
  • Verbatim LED La..
  • The Luxa S180 B..
  • Verbatim LED La..
  • The Luxa S150 B..
  • Hotel Adlon Kem..
  • Verbatim LED La..
  • Verbatim LED La..

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

Mehr Licht als Schatten

Mehr Licht als Schatten

Der Europamarkt für Lampen und Lichtsysteme wächst weiter. Bereits in diesem Jahr liegen die Umsätze bei 7,64 Mrd. US-Dollar und die Unternehmensberatung Frost & Sullivan rechnet bis 2008 mit einer kontinuierlichen Steigerung auf 8,89 Mrd. US-Dollar. Damit bietet der eigentlich reife Markt laut einer neuen Analyse spektakuläre Chancen für Akteure, die bereit sind, innovative Produkte zu entwickeln oder aber neue geographische Regionen zu erschließen. » weiterlesen
Mehr Atmosphäre

Mehr Atmosphäre

Zukunftweisende Beleuchtungskonzepte für Office-Bereiche müssen unterschiedlichsten Anforderungen gerecht werden. Neben lichttechnischen Gütekriterien spielen hier Raumstimmung und Arbeitsatmosphäre, aber auch Wirtschaftlichkeitsaspekte mit Blick auf Betrieb und Wartung eine Rolle. Das Lichtdesign kann dabei, wie bisher überwiegend üblich, allgemein raumbezogen geplant werden. Oder - neu - konzentriert auf die Bereiche, in denen die Sehaufgaben tatsächlich anfallen. » weiterlesen
Effizientes Lichtmanagement

Effizientes Lichtmanagement

Das Altenheim St. Elisabeth in Eichstätt wurde 1970 als Senioren und Behindertenheim erbaut. Vor wenigen Jahren erfolgte der Umbau zum Pflegeheim. Das Haus in der rund 18000 Einwohner zählenden Stadt ist mit 106 Betten ausgestattet, von denen 16 in Doppelzimmern angelegt sind. Bei der Erbauung des Gebäudes wurde auf Gebäudeautomatisierung fast vollständig verzichtet. Im Zuge der Renovierungsarbeiten wurde jetzt ein umfassendes Lichtmanagement mit Dali realisiert. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

 

ANZEIGE