13. DEZEMBER 2018

zurück

kommentieren drucken  

Grand mit Vieren


Gira. Im Großraum Stuttgart haben sich vier System-Integratoren zusammengefunden und einen modernen Gira-Revox-Showroom in den Mock-up des Leuchtenherstellers Nimbus integriert. g+h sprach mit ihnen über ihre Erfahrungen mit diesem durchaus ungewöhnlichen Konzept.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4 5  

Die Teilnehmer des Gesprächs:
- Georg Frühauf: Geschäftsführer Systec Gebäudeautomation, Holzgerlingen
- Michael Ignatius: Vertrieb ETS-Gebäudetechnik, Birkenfeld
- Bernard Kaminski: Gesellschafter & Projektmanager Ib Company, Pforzheim
- Oliver Würth: Geschäftsführer Hi-Art, Metzingen-Neuhausen
- Manfred Rajtschan: Vertriebsingenieur Gira, Stuttgart

g+h: Herr Rajtschan, würden Sie uns einmal etwas zum hier realisierten Showroom- Konzept sagen?

M. Rajtschan:
Die Gira-Revox-Showrooms werden ja in der Regel immer von Systemintegratoren geführt und betreut, hier im Mock-up des renommierten Leuchtenherstellers Nimbus haben wir durch die großen Räumlichkeiten den Vorteil, das Gesamtkonzept und natürlich die Gira-Produktvielfalt optimal präsentieren zu können; nicht zuletzt durch die Gestaltungsmöglichkeiten, die es in den Räumen kleinerer Unternehmen einfach nicht gibt.

Als Vertriebsingenieur für Gira im Großraum Stuttgart freut es mich deshalb umso mehr, dass die hier anwesenden Systemintegratoren den Showroom seit nunmehr fünf Jahren erfolgreich nutzen und betreuen.

g+h: Wie hat sich diese Konstellation überhaupt ergeben?

M. Rajtschan:
Die Zusammenarbeit der vier Systemintegratoren ist durch das Gira-Systemintegratoren-Konzept entstanden. Aus der Idee, die im Unternehmen bereits vor acht Jahren geboren und dann rasch umgesetzt wurde, ist mittlerweile ein flächendeckendes Netzwerk von Spezialisten erwachsen, das über die deutschen Grenzen hinaus auch den holländischen, belgischen, österreichischen und Schweizer Raum abdeckt.

In der Summe unterstützen heute mehr als 150 Gira-Systemintegratoren Elektrofachbetriebe bei der Umsetzung komplexer Gebäudesystemtechnik.

g+h: Herr Ignatius, Sie sind einer der Systemintegratoren, wie ist es zu diesem Quartett gekommen?

M. Ignatius:
Wir haben uns über Gira kennengelernt und zur Umsetzung dieses einzigartigen Showroom Konzepts entschlossen. Das Besondere ist in unserem Fall die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit. Die Vorteile liegen einerseits in der Vernetzung untereinander und andererseits natürlich in einer optimalen Raumnutzung, die ein einzelnes Unternehmen nur in Ausnahmefällen realisieren könnte.

Für unser Unternehmen, das sich zu 80 Prozent mit Bussystemen beschäftigt, ist die Möglichkeit einer solch attraktiven Präsentation natürlich ein enormer Image und Marketingfaktor.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4 5  
Ausgabe:
g+h 06/2014
Unternehmen:
Bilder:
3 Unternehmens-Videos:
  • Das neue Gira I..
  • Intelligente Ge..
  • Gira Türkommuni..

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Ausbau geht weiter

Ausbau geht weiter

2017 hat Schneider Electric die Partnerangebote für Elektroinstallateure, Planer, Schaltanlagenbauer und Systemintegratoren erweitert, aktiv Schulungen zu Produkten und Lösungen angeboten und die Partnerunternehmen im Marketing unterstützt. » weiterlesen
Die Zukunft gehört IP

Die Zukunft gehört IP

IP-Kameras liefern nicht nur eine höhere Auflösung, sondern verfügen auch über verschiedene Technologien, mit denen die Bildqualität weiter verbessert und gleichzeitig die erforderliche Bandbreite und somit die Speicherkosten deutlich reduziert werden. » weiterlesen
Dit is Berlin

Dit is Berlin

Für die Anreise mit dem PKW zur Bautec finden Sie hier einen Umgebungsplan des Berliner Messegeländes zum Download Das Leitsystem Richtung „Messegelände“ führt direkt auf die Stadtautobahnen zum AB Dreieck Funkturm, Ausfahrt „Messedamm“ und leitet Sie bei den einzelnen Veranstaltungen zu den bestgelegenen Parkmöglichkeiten. Insgesamt stehen Ihnen 12.000 Parkplätze auf und um das Messegelände herum zur Verfügung. Navigationssystem Bitte geben Sie für die Anreise zum Berlin ExpoCenter City in Ihr Navigationssystem folgende Adresse ein: Messedamm 22 14055 Berlin GPS-Koordinaten: 52.50133°N / 13.27431°E Einige Navigationssysteme erlauben eine Auswahl nach den Messe-Eingängen Ost, Süd und Nord. In diesem Fall richtet sich Ihre Wahl nach den bei den einzelnen Veranstaltungen geöffneten Eingängen. Detaillierte Informationen zu den Messe-Eingängen finden Sie auf der Webseite der jeweiligen Veranstaltung. (Quelle: Messe Berlin) » weiterlesen
EKO Elmos Korna Online - was den Globus tatsächlich bewegt

EKO Elmos Korna Online - was den Globus tatsächlich bewegt

Seit Ursula von der Leine die Quotenfrage in die durch und durch intelligenzfreie Medienlandschaft entlassen hat, herrscht Kastrationsangst – nicht nur in den Chefetagen. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv



Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben