18. JULI 2018

zurück

kommentieren drucken  

950 Jahre Geschichte im Licht der Gegenwart


Technik

Zumtobel. - Die historische Wartburg über dem thüringischen Eisenach ist Unesco-Welterbe, ein bedeutendes Denkmal der Weltgeschichte und im Lutherjahr Veranstaltungsort für die Nationale Sonderausstellung „Luther und die Deutschen“. Im Wettbewerb um die Lichtausstattung überzeugte die LED-Leuchtenfamilie Supersystem II vor allem durch ihre Flexibilität und Minimalisierung.
Mehrseitiger Artikel:
  1 2 3 4  

In seinen Tischgesprächen erzählte Luther, dass er Müttern, Kindern auf der Straße und dem gemeinen Mann auf dem Markte aufs Maul geschaut habe. So fand er in seinen Schriften zu einem Stil, der von Norden bis Süden auf allgemeine Zustimmung stieß und im Laufe der Zeit das Hochdeutsch zur Dominante der deutschen Sprache werden ließ. Diese Sprache sollte später maßgeblich dazu beitragen, dass die Deutschen ihren Weg zur eigenen Nation finden sollten. Luthers Bibelübersetzung zeichnet sich vor diesem Hintergrund wie die Morgenröte der lange Zeit später vollzogenen nationalen Einigung am Horizont ab. Aufgrund der hier gebotenen Darstellungsknappheit können wir natürlich nicht annähernd die Gesamtleistung Luthers würdigen. Fragt man gezielt nach seiner Wirkung auf die kommenden Generationen, lässt sich zusammenfassend festhalten, dass Luther die Kirche gespalten hat und mit ihm der Protestantismus seine Geburtsstunde erlebte.

Er schwächte nachhaltig die Stellung des Papstes und – dies ist eine kaum zu unterschätzende Wirkung seines Handelns – er trennte Kirche und Staat. Mit Luther beginnt in diesem Sinne die Neuzeit und es endet die Jahrhunderte andauernde Periode einer allumfassenden Gläubigkeit. Luther säkularisierte die Welt, ohne es gewollt zu haben und ist damit vermutlich der letzte großartige Mönch gewesen. Er war, wie fast alle seine Zeitgenossen, zutiefst gläubig. Ob es einen Gott gibt oder nicht, stand für ihn niemals zur Diskussion. Ja selbst die Frage nach dem Teufel beantwortete Luther positiv. Auf der Wartburg soll er ihm begegnet sein und die Legende erzählt, dass er mit dem Tintenfass nach ihm geworfen habe. Überhaupt dürfen wir uns die Welt Luthers nicht durch die ethische und moralische Brille der Neuzeit betrachten, sie war völlig anders und entzieht sich in vielerlei Hinsicht völlig unserem Verständnis. Denkt man an die Hexenverbrennung, fällt das Urteil aus heutiger Sicht eindeutig aus. Die grausamen, mit kirchlichem Segen begangenen Verbrechen, das Foltern und Verbrennen sind für Menschen des zwanzigsten Jahrhunderts völlig unvorstellbar.

Für Luther und seine Zeitgenossen waren sie es nicht, denn nur wenige zweifelten an der Existenz von Hexen und selbst Richter urteilten optima fide, nach bestem Wissen und im Vertrauen darauf, in diesen für uns makabren Prozessen Recht zu sprechen. Angesichts der historischen Größe, die Martin Luther zweifelsfrei besitzt, ist es nicht verwunderlich, dass man ihn auf der Wartburg nicht nur historisch, sondern auch technisch ins Licht der Neuzeit setzt. Für die aktuelle Nationale Sonderausstellung im Rahmen des Lutherjahres ersetzt die neueste Lichttechnologie von Zumtobel eine über 20 Jahre alte Beleuchtungsanlage, die sicherlich auch dem Reformator gefallen hätte.


Mehrseitiger Artikel:
  1 2 3 4  
Ausgabe:
g+h 06/2017
Unternehmen:
Bilder:
ELMOS Photo-Design
ELMOS Photo-Design
Zumtobel
Zumtobel
Zumtobel
Zumtobel
1 Unternehmens-Video:
  • Leuchtenkonfigu..
1 Unternehmens-Katalog:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Rückt den Fußball ins rechte Licht

Rückt den Fußball ins rechte Licht

Seit ein paar Tagen rollt der Ball in Russland und Signify ist Hauptausstatter für die Beleuchtung von zehn der zwölf Stadien, die in diesem Sommer als Austragungsort für das heiß ersehnte Fußballturnier dienen. » weiterlesen
Sie überwinden die Entfernung im Quadrat

Sie überwinden die Entfernung im Quadrat

Mit den neuen Stella Strahlern, Flutern und Wandflutern verschiebt Erco die Grenzen des Machbaren wieder ein Stückchen weiter: Sie sind besonders lichtstarke, effiziente und zugleich präzise Werkzeuge für die Architekturbeleuchtung, die mit ihrer Leistung auch große Distanzen und extreme Deckenhöhen mit Leichtigkeit bewältigen. » weiterlesen
Emnid-Umfrage zum Weltumwelttag

Emnid-Umfrage zum Weltumwelttag

Gute Nachrichten für die Umwelt: Anlässlich des Weltumwelttages am 5. Juni zeigen die Ergebnisse der neuesten repräsentativen Kantar Emnid-Umfrage im Auftrag von Lightcycle das Bewusstsein der Deutschen für Recycling auf – insbesondere beim ressourcenschonenden Umgang mit Licht. » weiterlesen
Robust und dennoch smart

Robust und dennoch smart

Sylvania präsentiert drei neue Feuchtraumleuchten-Serien aus dem eigenen Produktionsstandort Erlangen: Start Waterproof LED 3, Sylproof Superia LED 3 und Hydroproof LED 3. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben