24. JANUAR 2019

zurück

kommentieren drucken  

Innovativ. Sicher. Persönlich.


Titelgeschichte

Gewiss - Die Gewiss Deutschland GmbH operiert auf dem hiesigen Markt mit den beiden Technikfeldern Licht und Installationstechnik. In beiden Bereichen möchte man kontinuierlich wachsen und hat dabei ganz besonders das Smart Home im Visier. g+h sprach am Firmensitz in Merenberg mit Vertretern aus Geschäftsleitung, Produktmanagement, Vertrieb und Marketing.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4 5  

Herr Jagels, beschreiben Sie uns doch bitte einmal kurz das Unternehmen Gewiss.
Gewiss ist ein italienisches Unternehmen, das seit rund 50 Jahren im Bereich der Elektroinstallationstechnik tätig ist. In den 90er-Jahren wurde in Kleinostheim die deutsche Niederlassung gegründet. Ende der 90er-Jahre wurde der Standort Deutschland dann durch die Übernahmen von Nowaplast und Schupa erheblich ausgebaut; gleichzeitig komplettierte das Unternehmen damit sein Portfolio im Bereich Installationstechnik. Der Zusammenschluss führte allerdings auch zu Schwierigkeiten im Vertriebsnetz, das damals zum größten Teil aus Handelsvertretungen bestand. Deshalb entschloss sich Gewiss 2005 dazu, eine eigene Vertriebsmannschaft in Deutschland aufzubauen.

Mit welchen Zielen verfolgten Sie diese Strategie?
Unser Ziel war es, in den fünf von uns definierten Regionen des Landes das Elektrohandwerk fortan persönlich zu betreuen. In jeder Region haben wir Außendienstmitarbeiter, die unsere Produkte, die über den Großhandel vertrieben werden, beim Installateur erklären, vorvermarkten und bei Bedarf natürlich auch Hilfestellung geben.

Hat sich dieser Strategiewandel bewährt?
Die Folgejahre zeigten rasch, dass es die richtige Strategie war, auf eigene Mitarbeiter zu setzen. Die Umsätze stiegen deutlich, sodass wir uns 2014 dazu entschieden haben, diese Strategie weiter auszubauen. Dazu haben wir unsere Vertriebsorganisation in zwei Bereiche unterteilt, nämlich Licht und Installationstechnik.

Gewiss hat ja ein sehr breites Produktspektrum, das sich von Kabelführungen, Schaltern, Steckdosen über Schutzsysteme bis hin zur industriellen Beleuchtung erstreckt. Um mehr Kundennähe zu erzielen und besser in der Tiefe beraten zu können, haben wir jeweils einen Außendienstmitarbeiter für Licht und einen weiteren für Installationstechnik eingestellt. Heute sind wir fast in allen Gebieten doppelt besetzt; hinzu kommen Key-Account-Mitarbeiter, die sehr gezielt und kompetent den Endkunden im industriellen Bereich beraten.

Würden Sie sagen, dass sich Gewiss Deutschland auf einem Erfolgsweg befindet?
Ja, ganz klar. Unsere Stärken liegen einerseits in unserer Rolle als Mittelständler, der gleichzeitig noch einen starken Mutterkonzern im Rücken hat, der familiengeführt ist und auf sehr gesunden Beinen steht. Der Konzern mit aktuell rund 1.500 Mitarbeitern hat stets wirtschaftlich gearbeitet und auch während der Bankenkrise, die insbesondere Südeuropa getroffen hat, positive Zahlen erwirtschaftet. Gewiss ist ein kerngesundes Unternehmen, wirtschaftlich bestens aufgestellt und verfügt über eine ausgesprochen hohe Innovationskraft, die sich in den Produkten und der dahinter stehenden Entwicklungs- und Forschungsabteilung widerspiegelt.

In Italien ist das Unternehmen in Teilbereichen Marktführer, bei Schaltern und Steckdosen unter den Top-3-Unternehmen, und auch bei den Verteilerdosen liegt Gewiss ganz vorn. Und natürlich ist Gewiss ein international agierendes Unternehmen, das in 80 Ländern tätig ist. Der Fokus liegt dabei ganz klar auf Europa.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4 5  
Ausgabe:
g+h 08/2017
Unternehmen:
Bilder:
g+h
g+h
g+h
g+h
4 Unternehmens-Kataloge:



5 interessante Videos:
  • Das neue Gira I..
  • Gira Türkommuni..
  • Rademacher Home..
  • Intelligente Ge..
  • Funkalarmsystem..

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben