20. JANUAR 2019

zurück

kommentieren drucken  

Moderner Blitzschutz von heute und morgen


Dehn informierte über die Entwicklung und Prüfung der hochspannungsfesten isolierten Ableitung HVI sowie über Neuerungen und Trends im Blitzschutz. Das fachliche Rahmenprogramm wurde durch einen Besuch des Hochspannungslabors der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm abgerundet.

Die modernste Fortsetzung des Blitzschutzes nach Benjamin Franklin ist die patentierte

HVI- Leitung (High Voltage Insulation), eine hochspannungsfeste isolierte Ableitung, die den Blitzstrom von der Fangeinrichtung sicher zur Erdungsanlage führt. Ihr spezieller Aufbau ermöglicht die Einhaltung äquivalenter Trennungsabstände von -  je nach HVI Typ 45 cm bis 90 cm (Luft) zu geerdeten metallenen Gebäudeinstallationen. Unkontrollierte Überschläge werden somit vermieden und der Blitzstrom wird gezielt zur Erdungsanlage geleitet.

 

Bereits 2002 wurde die hochspannungsfeste, isolierte Leitung HVI patentiert und 2003 als wegweisende Innovation im äußeren Blitzschutz auf den Markt gebracht.

Derzeitig wird zwischen drei Typen von HVI- Leitung unterschieden – der HVI-light (Äquivalenter Trennungsabstand in Luft ? 45cm), der HVI- Leitung (Äquivalenter Trennungsabstand in Luft ? 75cm) und der HVI-power (Äquivalenter Trennungsabstand in Luft ? 90cm). Blitzeinschläge in mit HVI geschützte Anlagen haben gezeigt, dass das Gesamtsystem HVI nicht nur im Labor, sondern auch in der Praxis seine Aufgabe erfüllt.

 

www.dehn.de

Datum:
08.01.2019
Unternehmen:
Bilder:
Bild: Dehn

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Funkenstrecken im Ex-Bereich

Funkenstrecken im Ex-Bereich

Die EXFS Coax-Connection Box von Dehn ist die ideale Lösung, um elektrisch leitfähige Anlagenteile im Ex-Bereich, wie z. B. Isolierstücke von Pipelines, in den Blitzschutz-Potentialausgleich einzubinden. » weiterlesen
Planungshilfen für den Überspannungsschutz

Planungshilfen für den Überspannungsschutz

Mit Erscheinen der neuen Normen VDE 0100-443 und VDE 0100-534 haben sich die Anforderungen an den Überspannungsschutz in Gebäuden maßgeblich geändert. Um Bauherren, Planern und dem Elektro-Fachhandwerk die Auswahl der passenden Konzepte und Geräte zu erleichtern, bietet Finder Planungshilfen an, die den Anwender mit wenigen Schritten zum passenden Überspannungsschutzgerät führen. » weiterlesen
Laden ohne Risiko

Laden ohne Risiko

Phoenix Contact. Zuverlässige Fahrzeugladestationen sind für alle Installateure, Betreiber und Nutzer gleichermaßen von Bedeutung. Ladestationen enthalten nämlich eine Vielzahl von hochempfindlichen elektronischen Komponenten. Deshalb müssen sie gegen transiente Überspannungen und Blitzeinwirkungen geschützt werden. » weiterlesen
Schutz vor Überlast und Überspannung im Fokus

Schutz vor Überlast und Überspannung im Fokus

Überspannungsschutz. Nicht nur im Zeitalter smarter Gebäude und Fabriken spielen Überlast und Überspannung eine bedeutende Rolle. Beinahe alle technischen Abläufe des Alltags werden von ihnen berührt. Auf der Light + Building wird es viele neue Lösungen zu sehen geben. Wir haben aktuelle Neuheiten fokussiert. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben