Mobotix demonstriert damit seinen Partnern und Kunden die Innovationsstärke des Unternehmens. Dabei sieht Mobotix gute Chancen und Wachstumspotenziale für Videoüberwachung auch außerhalb des klassischen Sicherheitsbereichs.

ANZEIGE

Im pfälzischen Langmeil wird permanent daran gearbeitet, die Produkt- und Lösungspalette zu optimieren und auszuweiten, marktgerechte und zukunftsorientierte Innovationen zu entwickeln und für diese die größtmögliche Cybersicherheit zu gewährleisten. Zusammen mit den F&E-Abteilungen der Technologiepartner, wie zum Beispiel Konica Minolta, wurden neue Lösungen für vertikale Märkte entwickelt und zur Marktreife gebracht.

Der Spring Splash launcht unter anderem die Version 2.1 der Mobotix VMS-Lösung Mx-Management-Center, die wie alle Mobotix IoT- und Move-Kameramodelle ONVIF konform ist, also dem weltweiten, offenen Standard für IP-basierte Sicherheitsprodukte entspricht. Mit neuer Smart Data Lizenz eröffnet das Unternehmen seinen Kunden die einfache und skalierbare Gesamtlösung zur videounterstützten Recherche für eine Vielzahl von Anwendungen, unabhängig von der Branche. Die Mobotix Smart Data Lösung ermöglich die Kombination nahezu beliebiger, vielschichtiger Datenquellen wie beispielsweise aus Kassen- oder KFZ-Kennzeichenerkennungssysteme mit den Videodaten der Mobotix IoT-Kameras. Sämtliche Daten können sicher verschlüsselt in Echtzeit übertragen werden, und die Auswertung der Ergebnisse ist vor Ort oder per Internetanbindung von jedem MxMC-Arbeitsplatz weltweit möglich.

ANZEIGE

www.mobotix.com