Kapazitätenzuwachs für bewährte Sammelhalter

Schnabl bietet vielseitige Befestigungslösungen für nahezu alle Anwendungsbereiche in der Elektrotechnik an. Für die Mehrfachverlegung von Mantelleitungen hat Schnabl zwei Sammelhalter-Modelle im Programm, die 25 bzw. 50 Mantelleitungen umfassen können – bisher fanden weitaus weniger Leitungen darin Platz.

03. April 2018
Der Verschluss lässt sich auch nach der Montage spielend leicht öffnen und schließen. So können Kabel jederzeit hinzugefügt oder entfernt werden.  Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Bild 1: Kapazitätenzuwachs für bewährte Sammelhalter (Der Verschluss lässt sich auch nach der Montage spielend leicht öffnen und schließen. So können Kabel jederzeit hinzugefügt oder entfernt werden. Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH )

Der Grund für den Kapazitätenzuwachs sind reduzierte Querschnitte der gängigen Mantelleitungen. Bisher fanden maximal 30 NYM 3 x 1,5 mm² Standard- Mantelleitungen im Doppel-Sammelhalter SH 30 von Schnabl Platz – im einfachen Modell SH 15 entsprechend die Hälfte. Doch seit der Entwicklung des Sammelhalters vor gut 25 Jahren haben sich die Querschnitte der üblichen Mantelleitungen deutlich reduziert, so dass keine Notwendigkeit für die Herstellung von größeren Varianten für mehr Leitungen in den Sammelhaltern besteht. Zu dieser Erkenntnis gelangte das Entwicklungsteam von Schnabl, nachdem es die tatsächlichen Kapazitäten der bestehenden Sammelhalter im Portfolio nachprüfte. Das konkrete Ergebnis: Nun passen rund 66 Prozent mehr Leitungen in die bewährten Sammelhalter von Schnabl – im SH 15 finden nun nicht nur 15, sondern 25 Mantelleitungen Platz, und im SH 30 sogar 50 Stück. Grund genug, die Produktnamen entsprechend anzupassen: Aus SH 15 wird ab sofort SH 25 und aus SH 30 wird SH 50.

 

Die Sammelhalter verfügen trotz des großen Volumens über kompakte Maße von 98 bzw. 50 mm Breite und 85 mm Höhe. Somit bilden sie auch bei beengten Verhältnissen ein durchdachtes Befestigungssystem und die vielen Leitungen können platzsparend installiert werden. Zur einfachen und schnellen Befestigung an Decke oder Wand sind die Sammelhalter fest mit einem tragfähigen Dübel- Steckelement verbunden. Dieser ist nun noch belastbarer, da Schnabl die Exzenterzähne optimiert hat und damit die Auszugswerte des Dübels verbessern konnte. So können die Sammelhalter voll belegt werden und es entsteht kein Leerraum. Für den Steckdübel reicht ein Bohrloch mit einem Durchmesser von 6 mm aus und schon ist alles zuverlässig und schnell montiert. Besonders zeitsparend ist, dass man keinen Dübel mit dem Sammelhalter verbinden und auch keine Schraube eindrehen muss. Sofort können die Leitungen eingelegt und der Verschluss zugedrückt werden. Es entsteht ein geschlossener Ring, der sich jederzeit zum Hinzufügen oder Entfernen von Leitungen auch im montierten Zustand öffnen oder schließen lässt.