Kleiner Frosch großer Sprung

Gebäudetechnik

Frogblue. Dem Durchbruch des digitalen Lifestyles standen bislang oft komplizierte Handhabung und hohe Kosten im Weg. Frogblue will dies mit einem ganz neuen Lösungsansatz ändern und mit Einfachheit und Funktionalität neue Maßstäbe setzen.

08. Mai 2018
© Frogblue
Bild 1: Kleiner Frosch großer Sprung (© Frogblue)

„Mit Frogblue bieten wir Installateuren und ihren Endkunden eine innovative Systemlösung für Smart Home & Building, die in puncto Einfachheit und Funktionalität neue Maßstäbe setzt. Sicher, erschwinglich und zukunftsweisend, der Anfang des intelligenten Wohnens für alle“, beschreibt Dr. Ralf Hinkel, Gründer und Vorstandsvorsitzender von Frogblue, das System.

Die Systemkomponenten eignen sich für die Erstausstattung und zur Nachrüstung eines Smart Homes. Frogs und Cubes benötigen für die Kommunikation untereinander keine spezielle Verkabelung und keine zentrale Steuereinheit. Sie lassen sich in Räumen und Gebäuden jeder Art ohne großes IT-Know-how installieren. Mit ihren vielfältigen Varianten decken sie das gesamte Spektrum intelligenten Wohnens ab. Die Systemelemente werden direkt an das Hausstromnetz angeschlossen (230 V ~). Ausgerüstet mit Bluetooth-LE-Technologie mit 128-Bit-Verschlüsselung bieten sie Features wie automatische Speicherfunktion bei Stromausfall und schnelle Software-Updates bei laufendem Betrieb.

Frogs und Cubes

Die frei programmierbaren Frogs werden in Unterputzdosen hinter vorhandenen Schaltern und Tastern montiert. Die Steuerung erfolgt über das Bluetooth-LE-Netzwerk. Angeschlossen an das Stromnetz bieten sie Schalt- und Dimmfunktionen für Licht oder Steuerfunktionen für Jalousien und Rollläden. Über Bluetooth LE nehmen Frogs untereinander Kontakt auf und bilden automatisch ein Netzwerk, bei dem jeder Frog die Reichweite vergrößert.

Sichtbar sind hingegen die Cubes zur Interaktion mit dem System. Mit ihren kompakten Maßen können sie auf jede Unterputzdose montiert werden und das System um Komfort- und Sicherheitsfunktionen wie Visualisierung, Steuerung, Zutrittskontrolle, Bewegungsmeldung, Türöffnung, Audio- und Videotürkommunikation erweitern. Die Cubes verfügen über zwei Eingänge zum Anschluss und Abfrage von Niederspannungskontakten bis zu 100 Meter Leitungslänge. Mit einer Handvoll Frogs und dem Tablet oder PC konfiguriert der Fachmann dann innerhalb kürzester Zeit ein Smart Home, das sich selbstverständlich, wie gewohnt, auch über Taster bedienen lässt, nur dass diese dann viel mehr können als vorher.

Der Möglichkeiten viele

Das Ganze lässt sich grenzenlos skalieren, egal wie groß Wohnung oder Wünsche auch werden. Dank Bluetooth LE kommunizieren alle Komponenten untereinander und leiten die Befehle an den richtigen Adressaten weiter. Neue Szenarien lassen sich leicht umsetzen, und zwar ohne großen Aufwand bei der Programmierung oder gar den Einsatz übergeordneter Hardware. Beliebte Funktionen, wie das „Zentral-Aus“ beim Verlassen der Wohnung, lassen sich so im Handumdrehen realisieren.

 

Die in die Module integrierte Logik erlaubt die bequeme Auswertung von Zuständen, wenn benötigt, auch abhängig von der Tageszeit. Ohne zusätzliche Hardware zur Steuerung lassen sich so auch komplexe Szenen abbilden.

Der Mix aus Sensorik und Aktorik erlaubt es nicht nur, beliebige Verbraucher von Leuchten bis hin zur Verschattung zu steuern, sondern auch unterschiedlichste Zustände abzufragen und entsprechend zu reagieren. Die Szenarien, die sich so realisieren lassen, sind nahezu unendlich. Das bedeutet, auch nachträglich lassen sich leicht Änderungen vornehmen. So muss sich ein Bauherr nicht schon bei der Planung für jedes Detail entscheiden, sondern kann die gewünschten Änderungen nachträglich programmieren lassen. In Verbindung mit einer gängigen Stromverkabelung lassen sich so nahezu beliebige Komfortszenarien realisieren.

Frogblue ist nun auch nach den strengen Kriterien des VDE zertifiziert. Das ist ein klares Zeichen in Richtung der Endkunden, vor allem aber auch für alle mit der Installation befassten Betriebe.

Erschienen in Ausgabe: 03/2018