Agfeo

Kommunikation aus einem Guss

Pfeiffer Marine, seit 47 Jahren Hersteller von seewasserbeständigen Bootsbeschlägen, hat vor einem Jahr ein neues Domizil in Moos am Bodensee bezogen. Ein neues Kommunikationssystem für die 20 Mitarbeiter ist gleich mit eingezogen.

11. März 2019
Kommunikation aus einem Guss
Bei der Größe des Gebäudes und der Anzahl der Mitarbeiter entschied man sich für eine Agfeo ES 770 IT und mehrere IP-Systemtelefone für den Bürobereich. (© Agfeo)

1972 wurde Pfeiffer Marine, damals noch Pfeiffer Gerätebau, gegründet. Nach Übernahme der Firma Topfit und Fortführung derer Produkte, hat sich die zwanzig mitarbeiterstarke Crew bis heute auf die professionelle Herstellung von seewasserbeständigen Bootsbeschlägen und den Vertrieb von modernem Boots- und Industriezubehör spezialisiert. Im Laufe der Jahre wurde das Sortiment erweitert, namhafte Handelsmarken wurden aufgenommen und in Deutschland, der Schweiz und Österreich neben den eigenen Produkten vertrieben.

Alles wird neu in Moos am Bodensee

Am Untersee war die Firma zunächst 46 Jahre in Radolfzell angesiedelt. Mit einem größeren und moderneren Neubau ist Pfeiffer Marine seit Juni 2018 nun in Moos am Bodensee daheim und nur wenige Meter vom Bodensee entfernt. Im Zuge dessen suchten die Geschäftsführer Philipp Pfeiffer und Meinrad Hiller gleich nach einem neuen Kommunikationssystem, mit dem Wunsch, einen direkten Vergleich zu den Produkten der deutschen Telekom zu bekommen. Man fand einen qualifizierten Telekommunikationsspezialisten aus Radolfzell. Gleich beim ersten Termin im Mai 2017 stellte Helmut Eisler von der Tele Solar zusammen mit dem Agfeo-Mitarbeiter Marc Kulmann den ES-Präsentationskoffer inklusive einer IP-Video TFE 1 und der Steuerungssoftware TK-Suite Client ES vor.

Bereits im Dezember 2017 wurde dann die Dect-IP-Ausleuchtung gemeinsam mit Agfeo auf der Baustelle in Moos am Bodensee vorgenommen. Dazu hatte Helmut Eisler ein Provisorium erstellt, um entsprechend genauere Werte zu erhalten. Auf die Frage, warum Agfeo zum Einsatz kommt, erzählt Eisler: „Zwischen Pfeiffer Marine und Agfeo gibt es einige Parallelen. Was Geschäftsführer Meinrad Hiller gleich zugesprochen hat, ist, dass Agfeo ebenfalls ein familiengeführtes, mittelständisches Unternehmen ist, das wie sein eigenes, auf ein fachhändlerorientiertes Vertriebskonzept setzt.“ Der ausschlaggebende Grund war allerdings das Zusammenspiel der Technik. Als Vollsortimenter erhält der Kunde bei Agfeo alles aus einer Hand. Somit ist gewährleistet, dass alle Komponenten aufeinander abgestimmt sind.

Angepasst auf die individuellen Bedürfnisse

Bei der Größe des Gebäudes und der Anzahl der Mitarbeiter entschied man sich für eine Agfeo ES 770 IT und mehrere IP-Systemtelefone für den Bürobereich. Die eingesetzten ST 45 IP bieten dank ihres großen Farbdisplays eine komfortable Übersichtlichkeit aller Statusinformationen. Der Anschluss erfolgt direkt an das vorhandene Netzwerk – zusätzliche Telefonleitungen sind somit überflüssig.

Mit dem Einsatz des TK-Suite Client ES – die Agfeo Applikation für computerunterstützte Telefonie – wird der Büroalltag leichter. Einen Kontakt anrufen, ohne die Rufnummer selbst am Telefon eingeben zu müssen, durchstellen zum Kollegen, zwischen mehreren Gesprächen makeln oder das Durchführen von Konferenzen – das alles erfolgt direkt über den PC.

Insgesamt 16 Dect IP-Basen wurden für eine sichere und stabile Dect-Telefonie installiert. Zum Einsatz kommen das Dect 60 IP, ein schnurloses Telefon der Extraklasse, und das Dect 65 IP, welches als stoß-/wasserfestes und staubdichtes Handteil für den Einsatz in Produktions- und Außenbereichen geeignet ist. Beide Telefone stellen mit ihren Funktionen und der einfachen Bedienbarkeit eine Ergänzung zum schnurgebundenen Bürotelefon dar.

Für die Sicherheit vor den Türen wurde ebenfalls gesorgt: Mit dem Einbau von zwei IP-Video TFE 1 mit einem Kamerawinkel von 170 Grad werden die Türbilder nun direkt an individuell bestimmte Systemendgeräte, Dect-IP-Handteile oder PC-Bildschirme übertragen.

Komfort an der Tür

So weiß man schon vor dem Öffnen, wer vor der Tür steht. Das frei zu definierende Klingelschild mit Anzeigen wie zum Beispiel Öffnungszeiten, Anmeldung zurzeit nicht besetzt oder Meldehinweise mit optionaler Tonausgabe verschaffen aber auch dem Gast vor der Tür mehr Freiheit, Überblick und Informationen.

Die Umsetzung und der Einbau waren für den autorisierten Agfeo-Fachhändler kein Problem. Seit 2001 verarbeitet Helmut Eisler schon Anlagen vom Bielefelder Hersteller. Dank der Modularität und Ausbaufähigkeit der ES 770 IT sind bei Bedarf auch in Zukunft weitere Investitionen zur Erweiterung möglich.

Erschienen in Ausgabe: 02/2019
Seite: 46 bis 47