Kommunikationsvielfalt

Leistungsschalter Emax X1 mit Dialogeinheit

27. November 2007

Die Auslöser PR332/P und PR333/P können mit Dialogmodulen ausgestattet werden, die den Datenaustausch mit anderen elektronischen Einrichtungen über ein Kommunikationsnetz gestatten. Das üblicherweise verwendete Kommunikationsprotokoll ist dabei Modbus RTU. Die Auslöser mit Dialogmodul für Modbus RTU können einfach an das Bussystem angeschlossen werden und mit einer Vielzahl von industriellen Geräten, die das gleiche Protokoll verwenden, kommunizieren.

Sollten andere Kommunikationsprotokolle erforderlich sein, erlaubt der FieldBusPlug die Anbindung an Systeme mit beliebigen Protokollen wie PROFIBUS-DP oder DeviceNet. Dazu wird lediglich die feldbusneutrale Schnittstelle EP010 zwischen Dialogeinheit und Bussystem geschaltet. Über den Bus können die Ansprechschwellen und Verzögerungen der Auslöser geändert oder die verschiedenen Schutzfunktionen aktiviert und deaktiviert werden. Ferner kann der Kommunikationsbus zum Fernsteuern des Aus- und Einschaltens der Leistungsschalter verwendet werden. Alle Fernbefehle über den Bus können außerdem blockiert werden, indem der Auslöser im Modus „Lokal“ betrieben wird. Dies gewährleistet die maximale Sicherheit des Betriebspersonals und der Anlage.