Kosten im Griff

Produkte

Steuerungen. - Rademacher hat die Möglichkeiten des Home-Pilot erweitert und auf Basis der Z-Wave-Technologie einen Heizkörperstellantrieb und einen Fenster-/Türkontakt ins Portfolio aufgenommen.

07. März 2013

Ergänzt wird das System durch einen Repeater mit Schaltfunktion, der bei größeren Entfernungen oder bei Betrieb über mehrere Stockwerke als Verstärker eingesetzt werden kann. Die Lösung entspricht dem Wunsch vieler Endkunden nach einer Einsparung von Heizkosten. Möglich wird die intelligente Steuerung der Heizung über einen zusätzlichen USB-Stick auf Basis der Z-Wave-Technologie. Der Stick wird als Ergänzung zum Duo-Fern-Stick in den USB-Port des Home-Pilot eingesteckt.

Das System ist dadurch in der Lage zu erkennen, ob Fenster und Außentüren offen oder geschlossen sind und löst entsprechende Szenen aus, die für Sicherheit und Energieeffizienz sorgen. So erkennt es beispielsweise, ob beim Verlassen des Hauses ein Fenster gekippt ist. Der Fenster-/Türkontakt übermittelt dann via Funk ein Signal an den Home-Pilot, der den Heizkörper zuverlässig herunterfährt, damit keine Energie vergeudet wird. Umgekehrt ist es über den elektronischen Heizkörperstellantrieb möglich, die Heizung bei Abwesenheit in Energiesparmodus zu schalten und rechtzeitig vor dem Heimkommen die Wohnräume von unterwegs schon einmal auf Wohlfühltemperatur zu bringen. Das elektronische Heizkörperthermostat tauscht dabei über Funk die Soll- und Ist-Temperatur mit dem Home-Pilot aus.

Erschienen in Ausgabe: 02/2013