Leuchten im reinsten Reinraum

Fraunhofer IPA, Abteilung Reinst- und Mikroproduktion, bestätigt Qualität der Reinraumleuchten von Glamox.

20. August 2019
Leuchten im reinsten Reinraum
Glamox bietet spezielle Beleuchtungslösungen für Krankenhäuser, Gesundheitseinrichtungen, lebensmittelverarbeitende Industriebetriebe sowie für Großküchen an. (Bild: Glamox)

Glamox bietet spezielle Beleuchtungslösungen für Krankenhäuser, Gesundheitseinrichtungen, lebensmittelverarbeitende Industriebetriebe sowie für Großküchen an.

Gerade in Operationssälen, Intensivstationen oder in Laboren gelten hohe Hygiene-Anforderungen, die an einzusetzende Leuchten gestellt werden. Entsprechend investierte Glamox viel in die Entwicklung der Reinraumleuchten C65-S, C64-R und C63-R.

Angesehenes Qualitätsurteil

Neben den Produktprüfungen der eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung setzt der norwegische Leuchtenhersteller auf das verlässliche und angesehene Qualitätsurteil des Fraunhofer IPA für Reinst- und Mikroproduktion. Die Abteilung gilt als weltweit führende Forschungs- und Prüfungseinrichtung für die Reinstproduktion.

Seit mehr als 30 Jahren ist das Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung, das sich in der Nähe der Universität Stuttgart befindet, das Zentrum für die Erforschung von reinen Umgebungen. Von Deckensystemen bis zu Robotern und Prozesswerkzeugen wird alles verschiedenen Reinraumtests unterzogen, die das Fraunhofer IPA zu bieten hat.

Für Glamox ist es daher wichtig, dass alle Reinraumleuchten hier getestet werden, denn die von Fraunhofer angebotene Reinraumzertifizierung stellt eine objektive und zuverlässige Bewertung der Produkte dar. Damit erhalten Neu- und Bestandskunden eine wichtige Entscheidungsgrundlage, wenn sie die Beleuchtungslösungen bei Projektausschreibungen mit Produkten anderer Hersteller vergleichen. 

Licht nach Maß

Die Reinraumleuchten von Glamox können mit RGB- oder Tuneable White -Technologie geliefert werden. RGB und Tuneable White werden verwendet, um das Licht für verschiedene Zwecke zu optimieren, indem die Farbtemperatur und -intensität angepasst werden. Erfahrungen aus Krankenhäusern zeigen zum Beispiel, dass die Verwendung von grünem Licht während einer Operation zu einer geringeren Belastung der Augen und einer reduzierten Ermüdung der Chirurgen führt, was wiederum die Qualität der Eingriffe erhöht.

Schlagworte