Lichtszenen einfach auf Tastendruck

Das ab Werk vorkalibrierte Tunable-White-System DLE G2 PRE hat einen einstellbaren Farbtemperaturbereich von 2.700 bis 6.500 K und deckt damit den gesamten Weißbereich, von warmweißem bis zu kaltweißem Licht, ab.

22. November 2018
Das ab Werk vorkalibrierte Kit umfasst 2-Kanal-Dali-DT8-Treiber und LED-Modul DLE G2 PRE. Bild: Tridonic
Bild 1: Lichtszenen einfach auf Tastendruck (Das ab Werk vorkalibrierte Kit umfasst 2-Kanal-Dali-DT8-Treiber und LED-Modul DLE G2 PRE. Bild: Tridonic )

Das Tunable-White-System für Downlights DLE G2 PRE überzeugt nicht nur mit einer einstellbaren Farbtemperatur von 2.700 bis 6.500 K bei konstantem Lichtstrom, sondern auch mit einem hohen Farbwiedergabeindex von Ra > 90. Es ist verfügbar als vorkalibriertes Kit, das aus exakt aufeinander abgestimmten Komponenten besteht: einem kompakten LED-Treiber und einem Tunable-White-LED-Modul. Auf diese Weise stellt Tridonic sowohl die Lichtqualität als auch die hohe Farbkonsistenz (SDCM 3) sicher und vereinfacht Tunable-White-Lichtlösungen erheblich.

 

Zu dem System gehört ein dimmbarer 2-Kanal-Dali-DT8-Aufbau-Treibermit einem einstellbaren Ausgangsstrom von 350 – 1.050 mA und einer maximale Ausgangsleistung von 38 W. Er ist mit einem digitalen Interface ausgestattet (Dali DT8, DSI, Switch-DIM, Corridor-Function), an das wahlweise ein digitales Steuersignal (Dali) oder ein Standardtaster (switch-DIM) angeschlossen werden kann. Über den Standardtaster lässt sich einfach per Tastendruck von 100% bis 1% dimmen, ohne dass sich die eingestellte Farbtemperatur verändert. Wie schnell das Ein- und Ausschalten erfolgt, lässt sich mittels Power-up-Fading und Fade-to-Zero variabel zwischen 0,2 s und 16 s einstellen. Über colour-Switch ist auch die Einstellung von Farbtemperaturen mit handelsüblichen Tastern möglich. Dank Memory-Funktion bleiben eingestellte Dimmwerte und Farbtemperaturen erhalten.

 

Die Corridor-Function kann über ein Dali-USB-Interface mittels Master Configurator programmiert werden. Manuell ist die Aktivierung der Funktion durch fünfminütiges Anlegen einer Spannung von 230 V am Switch-DIM-Anschluss möglich. Übertemperatur-, Kurzschluss-, Überlast- und Leerlaufschutz sowie eine reduzierte Stoßstromverstärkung runden den Funktionsumfang ab. Das LED-Downlight-Modul ist wahlweise mit einem Lichtstrom von 2.000 lm oder 3.000 lm verfügbar.