Die Nagellaschen werden mit einem Handgriff auf den an der Dose angebrachten Rastnasen aufgeklickt. Dabei können sogar zwei Putzhöhen berücksichtigt werden. Mit wenigen Handgriffen können so die Dosen festgenagelt werden – ohne zu gipsen und ohne Wartezeit.

ANZEIGE

„Die Herausforderung bestand darin, die Dosen flexibel zu gestalten, sodass der Installateur vor Ort entscheiden kann, welche Einbauweise angebracht ist“, erklärt Geschäftsführer Achim S. Dawedeit. „Wollte er bisher diese Flexibilität haben, musste er zwei Dosenvarianten mitführen. Heute hat er immer die gleiche Dose dabei und durch die aufsteckbaren Nagellaschen die Entscheidung an Ort und Stelle in der Hand.“

Die Entwicklung hat für den Installateur gleich zwei Vorteile: Zum einen spart er sich die doppelte Lagerhaltung und zum anderen erhöht es seine Flexibilität und spart ihm Zeit. Die Nagellaschen nehmen kaum Platz ein und sind auf vielen Dosen einsetzbar.

ANZEIGE

Dieses modulare System entspricht dem Gedanken von F-Tronic und wurde in der Entwicklungsphase auch im Handwerkerbeirat ausgiebig besprochen. Ganz nach der Devise „Vom Praktiker für Praktiker“ ist F-Tronic wieder eine sinnvolle Erleichterung für den Installateur gelungen.