Mehr Installationsvielfalt im Betonbau

Das Beton-Einbaugehäuse HaloX 100 Multirohreinführung präsentierte Kaiser auf der Messe eltefa 2019 in Stuttgart als innovatives Produkt, das jede Anforderung einer Multimedia- oder Deckenverbindungsdose erfüllt und neue Installationsvielfalt im Ortbeton ermöglicht.

03. April 2019
Mehr Installationsvielfalt im Betonbau
Die neuen Einbaugehäuse HaloX 100 Multirohreinführung bieten vielfältige Einführungsmöglichkeiten für Installationsrohre bis M40 und Leitungen bis 32 mm Durchmesser. (Bild: Kaiser GmbH & Co. KG)

Die neue Multirohreinführung kommt immer dann zum Einsatz, wenn mehr als zwei oder größere Rohre bis M40 im Einbaugehäuse installiert werden müssen. Das ist beispielsweise der Fall bei anspruchsvollen Lichtinstallationen sowie bei der Nutzung des Gehäuses als Multimedia- oder Deckenverbindungsdose. Zusätzlich zu den vier seitlich am Einbaugehäuse vorhandenen werkzeuglosen Kombinationseinführungen M20/M25 bietet es jetzt weitere Öffnungsmöglichkeiten für Rohre M25/M32 sowie M32/M40. Durch einfaches Einschlagen mit Schlitzschraubendreher und Hammer lassen sich diese schnell öffnen.

Durch die Öffnungen können auch vorkonfektionierte Leitungen – z. B. mit HDMI-, Kaltgeräte-, Netzwerk- oder USB-Stecker – für Multimediaanwendungen geführt werden. Dabei zeichnet sich die integrierte Rohrrückhaltung durch eine maximale Rückhaltekraft aus, so dass ein Herausrutschen der Installationsrohre während des Betoniervorgangs vermieden wird. Mit dem Kaiser -Universal-Öffnungsschneider oder dem Stufenbohrer können bis zu fünf zusätzliche Leitungsöffnungen von bis zu 16 bzw. 32 mm Durchmesser erstellt werden.