Mehr Sicherheit für Wohngegenden

Die in USA, Australien und Großbritannien bereits weit verbreiteten Sicherheitslösungen zur Einbruchsprävention sind ab sofort auch hierzulande erhältlich.

19. Juli 2017
Die originale Video-Türklingel, mit der Sie Personen vor Ihrer Haustür von Ihrem Smartphone, Tablet oder PC aus sehen und hören sowie mit ihnen sprechen können. Bild: Ring
Bild 1: Mehr Sicherheit für Wohngegenden (Die originale Video-Türklingel, mit der Sie Personen vor Ihrer Haustür von Ihrem Smartphone, Tablet oder PC aus sehen und hören sowie mit ihnen sprechen können. Bild: Ring )

Ring, Anbieter von Outdoor-Sicherheitssystemen, war bisher nur eingeschränkt im deutschen Markt vertreten. Das wird sich nun ändern: Nach mehreren erfolgreichen Finanzierungsrunden liegt das Augenmerk des Unternehmens auf einer dynamischen Expansion in Europa. Jetzt sind Rings WLAN-unterstützte Video-Türklingeln und Outdoor-Sicherheitskameras mit auf den europäischen Markt angepassten Spezifikationen erhältlich, begleitet von einem lokalen Kundenservice. Das maßgeschneiderte Produktportfolio kann über den neuen deutschen Webshop, aber auch über Amazon.de sowie ausgewählte Elektronik-, Bau- und Heimwerkermärkte erworben werden.

 

Nicht nur eine Million Kunden weltweit, sondern auch große Venture-Capital-Firmen wie Kleiner Perkins, Goldman Sachs und Richard Branson vertrauen auf die Zukunftsfähigkeit dieser Sicherheitslösungen. In einer letzten Finanzierungsrunde im Januar 2017 wurden noch einmal 109 Millionen US Dollar erzielt – damit sieht man sich bestens gerüstet für den Ausbau von Ressourcen und einen erfolgreichen Markteintritt in Europa.

 

Wohngegenden, in denen die Ring Videotürklingeln eingesetzt werden, verzeichnen nachweislich einen deutlichen Rückgang der Einbruchsrate. So ließ sich die Zahl der Einbrüche zum Beispiel in Wilshire Park, einem Wohnviertel von Los Angeles, nach einem sechsmonatigen Testprogramm in Zusammenarbeit mit der dortigen Polizei um 50 Prozent (im Vergleich zum Vorjahreszeitraum) reduzieren.