Mit Co-Innovation und Produktivitätsvorsprung zur digitalen Reife

Passend zum Thema „Integrated Industry – Industrial Intelligence“ der Hannover Messe präsentiert Schneider Electric in diesem Jahr eine Reihe von vernetzten Produkten, Lösungen und Dienstleistungen, die Kunden dabei unterstützen, ihre Digitalisierungsreise zu beginnen oder ihre digitale Transformation zu beschleunigen.

01. April 2019
Mit Co-Innovation und Produktivitätsvorsprung zur digitalen Reife
Die neue Businessplattform Schneider Electric Exchange sowie Neuheiten auf allen drei Ebenen der Eco-Struxure-Architektur helfen Entscheidungsträgern, den Betrieb schnell, kostengünstig und zuverlässig zu digitalisieren. (Bild: Schneider Electric)

Die neue Businessplattform Schneider Electric Exchange sowie Neuheiten auf allen drei Ebenen der Eco-Struxure-Architektur helfen Entscheidungsträgern, den Betrieb schnell, kostengünstig und zuverlässig zu digitalisieren. Schneider Electric Exchange setzt auf Austausch und Kollaboration. Schneider Electric Exchange ist das weltweit erste branchenübergreifende offene Ökosystem, das sich der Lösung realer Nachhaltigkeits- und Effizienzprobleme widmet.

Dank einer umfangreichen Bibliothek von Ressourcen wie Anwendungsschnittstellen (APIs), Analysen und Datensätzen zur Verbesserung digitaler Angebote hilft die Businessplattform den Teilnehmern, einen größeren Kundenstamm in sonst schwer zugänglichen neuen Märkten zu erreichen. Sie nutzt digitale Tools und Fachwissen, um Lösungen zu skalieren und die Markteinführung zu beschleunigen. Weiterhin ermöglicht sie die Zusammenarbeit über eine leistungsstarke cloudbasierte Plattform, um Erkenntnisse auszutauschen, Projekte zu entwerfen, effektiv zu verwalten und abzuschließen.

Im Mittelpunkt der Businessplattform Exchange steht Eco-Struxure, die offene, interoperable, IoT-fähige Systemarchitektur, und das Ökosystem der Experten. Eco-Struxure nutzt die Fortschritte in den Bereichen IoT, Mobilität, Sensorik, Cloud, Analytik und Cybersicherheit und bietet einen Mehrwert in den Bereichen Sicherheit, Zuverlässigkeit, Effizienz, Nachhaltigkeit und Konnektivität. Das ermöglicht Innovationen auf allen Ebenen der Architektur. Eco-Struxure wird an fast 500.000 Standorten mit Unterstützung von mehr als 20.000 Entwicklern, 650.000 Dienstleistern und Partnern sowie 3.000 Versorgungsunternehmen eingesetzt und verbindet mehr als 2 Millionen „Assets under Management“ (AUM).

www.schneider-electric.de