Moderner Brandschutz

Obo Bettermann liefert Lösungen für den Brandschutz, die über baurechtliche Anforderungen hinausgehen.

25. Januar 2012

In der modernen Gebäudetechnik stellen Installationen potenzielle Gefahren dar. Die verschiedenen Gewerke müssen von den Fachplanern sicher und verantwortungsvoll geplant werden. Die Elektroinstallation ist hier ein besonderes Risiko, da nicht nur brennbare Isolierstoffe installiert werden sondern der elektrische Strom bei einer fehlerhaften oder falsch ausgelegten Installation auch eine Zündquelle darstellt.

Über baurechtliche Forderungen hinaus kommen natürlich auch Ansprüche der Versicherer zum Sachwertschutz zum Tragen. Auch Anlagenbetreiber gehen dazu über, die Verfügbarkeit ihrer Anlagen zu erhöhen und damit ihre Investitionen zu sichern. Hier kommen die Brandschutz-Systeme von Obo Bettermann zum Einsatz.

Obo bietet über Lösungen zum baurechtlichen Brandschutz wie Abschottungen, Fluchtweg-Installationen und Brandschutzkanal-Systeme bis zum elektrischen Funktionserhalt nach DIN und EN geprüfte und zugelassene Systeme auch für industrielle Anforderungen zum Sachwertschutz an. In der Photovoltaik kommen Kabelbandagen für den Außenbereich zum Einsatz, die die Brandweiterleitung z. B. über Brandwände sicher verhindern. Im Inneren des Gebäudes werden die Kabelanlagen beispielsweise in Brandschutzkanälen verlegt, die für eine sichere Kapselung der Brandlasten in Flucht- und Rettungswegen sorgen.

Die brandsichere Befestigung von Elektroinstallationen oberhalb von abgehängten Brandschutzdecken ist ein weiteres Spezialgebiet von Obo Bettermann. Aus diesem Bereich präsentiert das Unternehmen neueste Ergebnisse für die Kabelverlegung mit Kabelrinnen RKS-Magic, Gitterrinnen GR-Magic und weiteren Systemen.

Obo Bettermann verfügt somit über Lösungen für den baulichen und industriellen Brandschutz, die weit über baurechtliche Anforderungen hinausgehen.