Möbelstücke unter Spannung

Gebäudetechnik

Kopp. Mit nützlichen Lösungen elektrifizieren clevere Produkte Möbelstücke durch komfortable Anschlüsse. Dabei verfügen Netzwerk- oder HDMI-Buchse, USB-Port und Schuko-Steckdose, über eine umfangreiche Konvektivität.

06. September 2018
© Kopp
Bild 1: Möbelstücke unter Spannung (© Kopp)

Konzeptionell geht das Portfolio dediziert auf die verschiedensten örtlichen Gegebenheiten ein: vom Konferenzraum oder dem Vorlesungssaal bis zum heimischen Wohnzimmer oder der Küche.

Eine bunte Vielfalt

Die Produkte der Versa-Reihe lassen sich sowohl leicht in ebene als auch in hochkantige Flächen integrieren. In Sachen Optik bringen sie schlichte Eleganz in die Ausstattung und sorgen neben ihrem zweckgerichteten Nutzen für ein harmonisches Erscheinungsbild der Örtlichkeit. Um ein Mobiltelefon bequem auf der Couch aufzuladen, kommt die IP54-zertifizierte Einbausteckdose VersaHit zum Zuge. Sie ist direkt in Möbeloberflächen wie Couchtische, Küchenschränke oder Sitzgelegenheiten integrierbar und bietet Strom aus Schuko- und USB-Anschlüssen.

Eine gelungene Lösung für Schreibtische und ebene Flächen in Konferenzräumen ist VersaNet. Die klappbare Steckdosenleiste ist in die Oberfläche eingelassen und öffnet bei Bedarf den Zugang zu den Stromanschlüssen. Das motorbetriebene Steckdosen-Modul VersaTurn ist in Vorlesungssälen und großen Präsentationsräumen Garant für bequeme Stromzugänge. Ähnlich innovativ ist die neue Komponente der HK07-Steckdosenreihe: Die neu entwickelte Schutzkontaktsteckdose mit zwei USB-Anschlüssen, die zeitgleich genutzt werden können, erspart Nutzern die Suche nach Adaptern. USB-Kabel können direkt angeschlossen werden.

Steckdose mit zwei USB-Ports

Eine Steckdose, über die nicht nur herkömmliche Haushaltsgeräte angeschlossen werden können, sondern die auch mobile Geräte über USB-Ports aufladen kann? Die neue Schutzkontaktsteckdose von Kopp bietet sogar zwei USB-Anschlüsse, die zeitgleich zur Verfügung stehen. So kann nicht nur das Smartphone Energie tanken, sondern auch der Ebook-Reader, das Tablet, die Digitalkamera, der Spiele-Controller oder viele weitere Geräte – ganz ohne den Einsatz eines Adapters oder zusätzlicher Steckdosenleisten, die im Weg liegen. Das macht die Neuheit speziell für Haushalte mit mehreren Personen und zahlreichen genutzten Geräten attraktiv.

Elektrifizierung von Möbeln

Weitere Raffinessen bietet der Anbieter für Elektroinstallationsmaterial aus Kahl am Main im Bereich der Elektrifizierung von Möbeln. Komfort und Optik stehen im Vordergrund aller Lösungen, die häufig auch eine Aufwertung der Möbelstücke und der Umgebung bedeuten.

Die aufwendige Suche nach Steckdosen entfällt. Deren optische Dominanz schwindet. Direkt in der Couchlehne verbaut oder in der Schreibtischplatte integriert, sind die Produkte der Versa-Reihe elegante Hingucker und gleichzeitig die praktische Zusammenführung von Technik und Möbeldesign. Zudem tragen die Produkte durch effizientes Kabelmanagement zur Sicherheit bei, weil der Stromanschluss dort ist, wo man ihn benötigt.

Lästige Verlängerungskabel, die zu Kabelsalat und Stolperfallen werden können, haben damit ausgedient.

Sofa mit Anschluss

Die Einbausteckdose VersaHit ist die passende und individuelle Lösung für in Schränken, Kommoden, Tischen oder im Sitzmobiliar integrierte Steckplätze.

Von der Schukodose bis hin zum USB-Port verbirgt das System die Anschlüsse unter einer durch leichten Druck zu öffnenden Blende. Weil es in verschiedenen Farben und Ausführungen erhältlich ist, beispielsweise in hochwertig gebürstetem Edelstahl, wirkt VersaHit besonders attraktiv. Die Installation verläuft aufgrund der flachen Bauweise unkompliziert in Aussparungen der Möbelflächen.

Nicht weniger innovativ ist VersaNet für Schreibtische und Arbeitsflächen. Die Steckdosenleiste ist ebenso wie VersaHit in die ebene Fläche integriert. Bei Bedarf klappt sie jedoch zusätzlich hoch und bietet, einfach zugänglich, die Steckplätze zur Stromversorgung an.

Versorgungsklappe

Die in die Oberfläche eingelassene Bürstenleiste ermöglicht das Schließen der Klappvorrichtung bei verbundenen Kabeln, ohne diese zu beschädigen. Die Borsten ermöglichen die Kabeldurchführung bei geschlossener Klappe.

Das für Konferenzräume, Sitzungs- und Vorlesungssäle konzipierte, motorbetriebene Anschlusssystem VersaTurn ist komfortabel und ästhetisch zugleich. Geschlossen zeigt es eine ebene Planke aus wahlweise gebürstetem Aluminium oder einer Oberfläche aus wahlweise schwarzem oder weißem Glas. Durch Bedienen des Touchfeldes dreht der Motor diese Abdeckung um 180 Grad. Auf deren Rückseite verbergen sich die Anschlüsse.

Automatisch Strom

Eine integrierte Lichtschranke verhindert das Schließen bei eingesteckten Kabeln. Auf diese Weise wird Schäden vorgebeugt. VersaTurn kann in ebene Flächen sowie hochkant in Wände oder auch Möbel integriert werden. Der Bereich Stromversorgung ist heute nicht mehr nur rein zweckmäßig zu betrachten, sondern durchaus auch in puncto Design erwähnenswert. Gerade Hotels oder andere gewerbliche Immobilien legen neben praktischen Details immensen Wert auf eine ansprechende Optik von Stromverteilsystemen.

Erschienen in Ausgabe: 05/2018