Multimedia

Wissenswert. - Auf dieser Seite präsentieren wir Ihnendas Neueste über unser Fachmagazin g+h, von der Printausgabe bis hin zu unseren Aktivitäten im Internet.

14. September 2009

Seit Jahren erfreut sich die letzte Seite in jeder Ausgabe unseres Fachmagazins großer Beliebtheit, denn hier ist die Glosse Elmos Korna zu Hause. Chefredakteur Elmo Schwandke beschäftigt sich hier auf seine unnachahmliche Art und Weise mit aktuellen Themen aus aller Welt. In der Vergangenheit haben uns immer wieder Stimmen erreicht, die nach einer höheren Frequenz dieser ironischen Weltanschauungen riefen.

Seit Juli wird diesem Wunsch mit Elmos Korna online entsprochen. Jede Woche erzählt Elmo Schwandke im g+h Newsletter Geschichten, die den Globus bewegen. Neugierig geworden? Auf unserer Homepage können Sie mit ein paar Klicks den Newsletter abonnieren und jeden Freitag mitschmunzeln.

Apropos Homepage, wie versprochen wird hier weder gerastet noch geruht. Modern und übersichtlich präsentiert sie sich mit ständig wachsendem Inhalt. Neu hinzu gekommen sind beispielsweise die Köpfe der Branche. Hier finden sich alle, seit dem Relaunch unseres Printmagazins, erschienenen Titelseiten mit den dazugehörigen Titelgeschichten sowie alle in der Rubrik Talk geführten Interviews. Hier wird über den Markt in Vergangenheit und Zukunft, verschiedene Strategien, mögliche Wege aus der Krise und Gott und die Welt geplaudert. Natürlich wird mit jeder neuen Ausgabe die illustre Riege der Branchenköpfe größer und die neu geschaffene Rubrik damit natürlich immer spannender.

Ebenfalls neu auf der Startseite ist die Rubrik Innovationspreisträger. Als im November 2008 die Verleihung des Preises stattfand, war die Freude der Gewinner groß. Zwangsläufig stellte sich für uns und unsere Leser sowie natürlich für die Sponsoren die Frage nach den Erfahrungen der Preisträger. Zeigt der Titel die gewünschte Wirkung? Ist die Auszeichnung im unternehmerischen Alltag nützlich? Wie wird das mit dem Preis verbundene Marketingpaket genutzt und auch tatsächlich umgesetzt? Zur Klärung dieser Fragen haben wir in der ersten Ausgabe 2009 begonnen die Unternehmen zu besuchen um uns vor Ort über die Erfahrungen zu informieren.

Erschienen in Ausgabe: 05/2009