Neue Breitband-Koaxialkabel für Multimediaanwendungen

Televes präsentiert mit SK100plus und SK110plus zwei neue Breitband-Koaxialkabel, die die Anforderungen der Schirmungsklasse A+ (EN 50117) deutlich übertreffen. Geeignet sind sie dadurch für alle Multimediaanwendungen.

25. September 2014

Beide Koaxialkabel haben einen Innenleiter aus Kupfer und sind dreifach geschirmt. Mit Schirmungsmaßen von >110 dB (SK110plus) beziehungsweise >100 dB (SK100plus) gewährleisten sie einen zukunftssicheren Rundumschutz vor Störeinflüssen von außen.

Ein umfangreiches Sortiment an F-Kompressions- und Schraubsteckern ermöglicht es, die Koaxialkabel sicher anzuschließen. Ein robuster F-Push-on-Stecker aus Metall ist für die werkzeuglose Montage verfügbar.

Die beiden neuen Breitband-Koaxialkabel weisen bei einer Länge von 100 Metern und einer Frequenz von 2150 MHz eine Dämpfung von 31,5 dB auf. Dieser Wert resultiert aus einem 1,02 Millimeter starken Innenleiter aus Kupfer und dem physikalisch geschäumten Polyethylen des Dielektrikums.

Das vergleichsweise hohe Schirmungsmaß von >100/>110 dB bewirken zwei Folien aus Aluminium und Polyester, von denen die innere mit dem Dielektrikum verklebt ist, sowie ein Geflecht aus 96 Aluminium- (SK100plus) beziehungsweise Kupferdrähten (SK110plus).

Dank dieses Aufbaus und eines glatten PVC-Mantels lassen sich die Koaxialkabel, die einen Durchmesser von 6,7 Millimeter haben, leicht und flexibel installieren. Das gilt sowohl für die Verlegung, bei der Biegeradien von 33,5 Millimeter möglich sind, als auch für die Montage der Stecker.