Neue Kabeldurchführung im hygienischen Design

Die neue Kabeldurchführungsplatte KEL-DPZ 16 passt auf Ausbrüche, die für 16-polige schwere Steckverbinder genormt sind.

29. Mai 2019
Neue Kabeldurchführung im hygienischen Design
Die neue Kabeldurchführungsplatte KEL-DPZ 16 passt auf Ausbrüche, die für 16-polige schwere Steckverbinder genormt sind. (Bild: Icotek)

Die neue Größe 16 ermöglicht eine einfache und schnelle Kabeldurchführung. Mit ihr lassen sich auf engstem Raum bis zu 34 Leitungen, mit Durchmessern von 1,5 – 16,2 mm, einführen und 2-fach abdichten. So werden Leitungen ohne Stecker schnell und sicher in Schaltschränke und Gehäuse eingeführt. Die Kabeldurchführungsplatte hat die Schutzarten bis IP66.

Weitere Zertifizierungen wie Ecolab, EN 45545–2 HL3, EN 45545–3 E45/EI30, DNV-GL u. a. sind erteilt. Durchstoßene und nicht (mehr) benötigte Membranen werden mit Stopfen der Sorte ST-B wieder verschlossen. Eingeführte Leitungen sind automatisch abgedichtet und zugentlastet. Durch das hygienische Design entstehen keine Schmutznischen.

Die KEL-DPZ besteht aus einem Polyamidkorpus, das vollflächig mit Elastomer umspritzt ist. Die KEL-DPZ-Serie von Icotek ist halogen- und silikonfrei. Kostenlose Muster und Zertifikate sind über den Hersteller abrufbar.

www.icotek.com