ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Neuer Besucherrekord

Neuer Besucherrekord

Themen

München. Über 9.000 Besucher besuchten vom 13. bis 15. März im M,O,C die Hagemeyer-Leistungsschau 2009. Der Großhändler präsentierte sich dort mit seinen 170 Partnerlieferanten.

19. Mai 2009

Als großer Erfolg gewertet wurde in diesem Jahr die Hagemeyer Leistungsschau, auf der sich das Münchner Großhandelsunternehmen mit seinen Partnerlieferanten im Münchner M,O,C, präsentierte. In drei Messehallen warteten neue Techniken und Lösungen auf ihre Besucher. Das Bild des Wochenendes war geprägt von Fachgesprächen und angeregten Diskussionen. Angesichts der aktuellen Wirtschaftsnachrichten vermittelte das Gedränge eine Spur Optimismus. Das ist auch wichtig, denn gerade in der Krise heißt es „Gas zu geben“. Wer jetzt die richtigen Entscheidungen trifft und sich bereits in der Hochkunjunktur auf den Abschwung vorbereitet hat, wird in der Phase des nächsten Aufschwungs in der ersten Liga mitspielen können. Wie kein anderes Ereignis teilen Krisen den Markt in leistungsstarke und schwache Unternehmen auf. Kein Wunder, dass man sich auch in München auf die Suche nach mehr Effizienz begab.

ANZEIGE

Dass dieses Thema im Mittelpunkt stand, bewies nicht nur der Andrang am E-Commerce-Stand. Auch bei den ausgestellten technischen Lösungen drehte sich alles um Energieeffizienz und Einsparpotenziale. Vor diesem Hintergrund stießen vor allem die Themen Regenerative Energien und Wärmepumpen auf große Resonanz. „Jetzt erst recht!“ war zum Beispiel eine der Antworten der Messebesucher auf die aktuelle Wirtschaftssituation und die weiteren Prognosen. Dass eine deutlich positive Stimmung unter den Besuchern, Ausstellern und Veranstaltern herrschte, konnte die g+h-Redaktion auf ihrem Messerundgang sofort feststellen. Obwohl das Kalenderblatt am Eröffnungstag Freitag den 13. zeigte, schloss die Veranstaltung bereits am ersten Abend mit einem Besucherrekord ab. Der Trend setzte sich auch über den Freitag hinaus fort und bescherte den Veranstaltern zum Ende der Leistungsschau eine neue Bestmarke von 9.000 Besuchern.

Zufrieden mit der hohen Besucherzahl und den daraus resultierenden Fachgesprächen auf den Messeständen zeigten sich neben vielen anderen Unternehmen auch Devi, Hekatron, Hellermann Tyton oder Rutenbeck. Alle Partnerlieferanten stellten ihre neuesten Techniken und innovativen Lösungen vor, sodass auch die Besucher eine positive Bilanz zogen. Klaus Koster, CEO bei Hagemeyer, fasste dies so zusammenfassen: „Unsere neue Konzeption hat die Bedürfnisse unserer Kunden absolut getroffen“. Umfassende Informationen zu zukunftsweisenden Techniken, etwa aus den Bereichen Lichttechnik, energieeffiziente Haustechnik, Telekommunikation und Antennen- und Satellitentechnik standen in München auf über 5.000 m2 im Fokus. In den Kurzvorträgen an den Fachbereichsständen konnten die Besucher sich zu E-Commerce, Haustechnik, Licht und KNX informieren. Die Veranstaltung stand in diesem Jahr erstmalig unter einem Motto: „Effizient agieren. Gemeinsam profitieren!“

ANZEIGE

Dazu zählt auch das neue Bestellwesen, das Kunden des Großhändlers bereits seit Ende letzten Jahres nutzen können. Via Internet haben sie die Möglichkeit, über UGL zu bestellen. Diese bequeme und komfortable Bestellmöglichkeit erfreut sich, so die Verantwortlichen, eines großen Zuspruchs. Denn UGL (Übergabeschnittstelle Lang) hat sich inzwischen zu einer weitverbreiteten und sicheren Kommunikationsschnittstelle zwischen Großhandel und Handwerk entwickelt. In München wurde dieser Prozess für alle relevanten Produkte, deren Daten sich der Kunde aus dem Webshop in sein System eingespielen kann, live demonstriert. Anhand anschaulicher Beispiele konnten die Zuschauer erleben, wie Bestellungen direkt durch die Software generiert und per E-Mail verschickt oder auf die FTP-Server-Adresse gelegt werden.

Nach München schaut man bei Hagemeyer jetzt voller Optimismus auf die kommenden Veranstaltungen. So wird vom 19. bis 20. September die nächste Hausmesse in der Bamberger Jako-Arena stattfinden. Auch in Bad Hersfeld wird das Unternehmen vom 10. bis 11. Oktober im Logistik-Zentrum der dortigen Niederlassung ausstellen.

Dieses Engagement passt in die Gesamtstrategie des Unternehmens, denn trotz der allgemein schwierigen Wirtschaftslage wird weiter auf Expansion gesetzt. Bereits einen Monat vor der Münchner Leistungsschau wurden vier neue Standorte in Bremen, Dortmund, Hamburg und Heidelberg eröffnet. In Bremen und Heidelberg konnten die neuen Räumlichkeiten bereits am 2. Februar bezogen werden. Eine Woche später öffnete die Niederlassung in Hamburg/Oststeinbeck ihre Pforten und am 18. Februar ist mit der neuen Filiale in Dortmund ein weiterer Standort im Ruhrgebiet geschaffen worden. Mehr Kundennähe und somit eine effizientere Logistik soll durch die neuen Standorte erreicht werden.

www.hagemeyerce.com

www.rexel.com

Das Unternehmen

Die Hagemeyer Deutschland GmbH & Co. KG ist ein Großhandelsunternehmen für Elektrotechnik. Das Unternehmen beschäftigt etwa 2.000 Mitarbeiter an 66 Standorten. Allein in diesem Jahr wurden vier neue Filialen eröffnet.

Die Rexel-Gruppe ist auf internationaler Ebene die Muttergesellschaft von Hagemeyer Deutschland und hat ihren Konzernsitz in Paris.

Erschienen in Ausgabe: 03/2009