Da, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen… so beschreibt der Volksmund den Ort, der ganz weit draußen in der Natur ist und wo selten ein Mensch vorbei kommt. Ruhig, mitten in den Bergen, umgeben von hohen Bäumen und saftigen Waldwiesen. So könnte man auch die Gegend rund um das Wasserwerk Wienrode beschreiben. Drei Kilometer vom kleinen Ort Wienrode entfernt, erreichbar nur durch eine eigene Zufahrt, mitten im Wald und inmitten des schönen Harzes gelegen.

ANZEIGE

Täglich werden hier 120.000 Kubikmeter Wasser aus der Rappbodetalsperre, Deutschlands Talsperre mit der höchsten Staumauer, an insgesamt sechs Entnahmestellen in unterschiedlichen Tiefen entnommen. Das fünf Grad kalte Wasser durchläuft im Wasserwerk eine 150 Meter lange Filterhalle, wo es sich seinen Weg durch insgesamt 48 Filter mit je zwei Meter hohen Sandschichten bahnt, um am Ende in bester Trinkwasserqualität das Wasserwerk zu verlassen und in freiem Gefälle in das Ballungsgebiet Halle zu gelangen.

Die Filterhalle als Herzstück der Wasseraufbereitung charakterisiert sich durch extreme klimatische Bedingungen: eine Umgebungstemperatur von etwa fünf Grad Celsius und sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Die bisher in der Filterhalle eingesetzten Leuchten mit konventionellen Leuchtstoffröhren waren diesen Bedingungen auf lange Sicht nicht gewachsen und erzeugten hohe laufende Kosten für die Instandhaltung. Daher ist der Einsatz der Smart-3- und Smart-4-Leuchten von Gewiss eine effiziente Lösung: Mit einer Lebensdauer von 100.000 beziehungsweise 120.000 Stunden geben die Leuchten ein konstantes Licht für weit mehr als zehn Jahre. Da pro Filterbecken jeweils nur zwei Smart-3-Leuchten GWS3258P statt bisher jeweils drei Leuchten mit zwei mal 58 Watt benötigt wurden, beträgt die Energieeinsparung 71,9 Prozent.

ANZEIGE

„Die Trinkwasseraufbereitung und -verteilung ist ein energieintensives Geschäft, da ist jede Möglichkeit zur Reduzierung der Energiekosten von großer Bedeutung. Bei jeder Investition prüfen wir deshalb auch die Potenziale zur Energieeinsparung. Dabei haben uns die Leuchten von Gewiss überzeugt“, so Marco Matthes, Leiter des Wasserwerkes Wienrode. Der Austausch der vorhandenen, teilweise reparaturbedürftigen Beleuchtung erfolgte von Ende 2016 bis zum 31. Januar dieses Jahres und wurde mit 100 Smart-3 GWS3258PL sowie 14 Smart-4 GWS4024GE von Gewiss realisiert. Der Return on Investment (ROI) konnte mit weniger als zwei Jahren geplant werden.

Dabei spielt nicht nur der gute Kontakt zum Gewiss-Verkaufsleiter vor Ort eine entscheidende Rolle, auch die gute Zusammenarbeit und Unterstützung durch den Großhandel (ETL Paul Schlegel, Bitterfeld) sowie die termingerechte Belieferung durch Gewiss machen den Erfolg der Umstellung einfach. „Wir wollen neben der ausgezeichneten Qualität unseren Kunden auch einen Service bieten, der gekennzeichnet ist durch schnelle, unkomplizierte Wege und flexible Lösungen“, sagt Mario De Marco, Geschäftsführer Gewiss Deutschland. „Dieser Service zeigt sich im direkten und steten Kundenkontakt unserer Verkaufsleiter vor Ort.“

Mit Schutzklasse II sowie einem hervorragenden Schlagfestigkeitsindex IK08 ist die Smart-3 bestens gerüstet für die Ausleuchtung der Filterhalle in Wienrode. Die niedrigen Temperaturen und die hohe Luftfeuchte sind dank Schutzart IP66/69 – das heißt Staubschutz und Schutz gegen Wasser von Hochdruck- oder Dampfstrahlreinigern – kein Problem für die hocheffiziente Feuchtraumleuchte, die bei -25 bis +50 Grad Celsius eingesetzt werden kann. Mit der integrierten Durchgangsverdrahtung können die Leuchten in einer Linie mit dem verpolungssicheren Schnellverbinderstecksystem verbunden werden.

Verschiebbare Montageclips aus Edelstahl lassen variable Befestigungspunkte des Leuchtenkörpers zu. Das minimiert die Installationszeit und erlaubt einen 1:1-Austausch der Beleuchtungsanlage ohne zusätzliche Befestigungsbohrungen. Darüber hinaus bietet die Smart-3 mit einem Farbwiedergabeindex CRI ? 80 und der Lichtfarbe 4.000 Kelvin sowie der Lebensdauer von 100.000 L70 B50 beziehungsweise 60.000 Stunden L80 B20 ein brillantes Licht für eine sehr lange Zeit.

Die Smart-4-2.0-Serie wird mit den neuesten Extreme-High-Power-LEDs von Cree (XHP70) ausgestattet. Diese LED-Generation garantiert die brillante Performance der gesamten Smart-4-Serie und bietet eine Lebensdauer von 120.000 Stunden L80 B5. Mit sechs verschiedenen Optiken ermöglicht Smart-4 den schnellen, einfachen und kosteneffizienten Austausch konventioneller Beleuchtungssysteme. Die Alterungsstabilität der auf Keramik basierenden LED-Chips bietet in den Lichtfarben 3.000, 4.000 und 5.700 Kelvin beste Lichtausbeuten von bis zu 124 Lumen/Watt, geringste Abnahme des Lichtstroms und kleinste Farbdrift. Smart-4 als HLO-Version (High Lumen Output) liefert einen bis zu 14 Prozent höheren Lichtstrom. Die Smart-4 bietet die Schutzart IP66, Schutzklasse I sowie einen Schlagfestigkeitsindex IK08.

Gewiss ist ein international führendes Unternehmen in der Produktion von Systemen und Komponenten für elektrische Niederspannungsanlagen. Als Partner für die Elektrotechnik mit Systemen für Energieverteilung, Gebäudesystemtechnik und Beleuchtungstechnik hat sich das Unternehmen fest am deutschen Markt etabliert.

Mit innovativem, aufeinander abgestimmtem Produktprogramm bietet Gewiss ein Komplettsortiment für die moderne Elektroinstallation – sowohl im industriellen, als auch im Dienstleistungs- und Wohnbereich. Die Produktpalette wird stetig erweitert und umfasst heute über 20.000 Produkte. Die internationale Gewiss-Gruppe beschäftigt heute mehr als 1.500 Mitarbeiter in über 80 Ländern der Welt und hat sechs Produktionsstandorte in Italien, Deutschland, Portugal und Frankreich.

 

Red Dot Award 2017: LED-Leuchte Smart-3

Für ihre herausragenden Funktionen und ihr ansprechendes Design wurde die LED-Leuchte Smart-3 aus dem Hause Gewiss mit dem Red Dot Award 2017 ausgezeichnet.

Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Awards zur Auszeichnung: „Die Red Dot-Sieger verfolgen die richtige Designstrategie. Sie haben erkannt, dass gute Gestaltung und wirtschaftlicher Erfolg einhergehen. Die Auszeichnung der kritischen Red Dot-Jury dokumentiert ihre hohe Designqualität und ist richtungsweisend für ihre erfolgreiche Gestaltungspolitik.“