Positive Wirkung des Lichts

3 objekte...die technische Standards setzen
09. Juni 2016

Edeka Schwind, Witterschlick. Die Beleuchtung ist ein wichtiges Instrument der Verkaufsförderung im Lebensmitteleinzelhandel. Ihr fallen gleich mehrere wichtige Aufgaben zu. Durch unterschiedlich beleuchtete Themeninseln schafft sie Orientierung, setzt Akzente und inszeniert einzelne Warengruppen. Mit 20-25 Prozent der gesamten Energiekosten im Lebensmitteleinzelhandel ist die Beleuchtung allerdings auch ein großer Kostenfaktor. Energieeffiziente Lichtlösungen sind verstärkt gefragt. „Moderne LED-Beleuchtung erfüllt all diese Aufgaben in besonderer Weise, da sie bei längerer Leuchtdauer und höherer Leuchtleistung deutlich weniger Strom verbraucht und dank spezieller Farbfilter gezielt Akzente setzen kann“, erklärt Lichtexperte Christian Wilke von LED-Exchange.

Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Herstellung innovativer LED-Leuchten und auf die Umsetzung individueller Beleuchtungskonzepte spezialisiert. Im Edeka-Markt im nordrhein-westfälischen Witterschlick kommen spezielle Foodleuchten zum Einsatz. Diese besitzen integrierte Farbfilter, die Fleisch- und Backwaren sowie Obst und Gemüse optimal beleuchten. Der Lichteinsatz soll die natürlichen Eigenfarben der Lebensmittel unterstreichen, nicht schönen. Bei Obst und Gemüse mit ihren vielfältigen Eigenfarben wirken warme Lichtfarben, während die Frische von roten und weißen Fischsorten sich mit kühlem Licht betonen lässt. Bei Fleisch und Wurst mit ihrem hohen Rotanteil sorgen spezielle Farbfilter dafür, dass das Weiß des Fettanteils sichtbar bleibt. Durch ihre geringe Wärmeabgabe punkten LEDs zudem auch in den Kühlmöbeln für Molkereiprodukte und abgepackte Käse-, Fleisch- und Wurstwaren.

Erschienen in Ausgabe: 04/2016