Präsenzmelder per Smartphone programmieren

Vor 15 Jahren brachte BEG als erster Hersteller einen fernbedienbaren Bewegungsmelder auf den Markt. Heute sind fast alle Präsenz- und Bewegungsmelder von BEG mit der passenden Fernbedienung programmierbar. Noch einfacher wird es nun mit der verfügbaren Fernbedienungs-App von BEG.

14. April 2015

Als Systemvoraussetzungen ist ein kompatibles Smartphone erforderlich, das mit dem Internet verbunden werden kann und das Herunterladen der App „BEG Luxomat Remote Control“ aus dem Google-Play-Store beziehungsweise Apple-Store ermöglicht.

In dieser App sind alle aktuellen BEG- Fernbedienungen im gewohnten Layout enthalten – sie ersetzt damit mehr als 40 Fernbedienungen. Über die Navigation kann entweder nach der gewünschten Fernbedienung oder nach dem zu programmierenden Produkt per Produktnamen oder Artikelnummer gesucht werden. So findet der Installateur oder Anwender schnell die benötigte Oberfläche.

Die Programmierung über die Fernbedienungsoberflächen funktioniert wie bei den bisherigen einzelnen Fernbedienungen auch. Die App zeigt durch Vibration und Blaufärbung der jeweiligen Taste an, dass diese betätigt wurde. Die Vibration kann bei Bedarf ausgeschaltet werden.

Die Übertragung an den jeweiligen Melder funktioniert über den BEG-IR-RC-Adapter, der in den Kopfhöreranschluss des Smartphones eingesteckt wird. Durch die Nutzung des Kopfhöreranschlusses kann der Adapter problemlos für Nachfolgemodelle der Smartphones genutzt werden und ist somit unabhängig von Änderungen der Smartphone Schnittstelle. Dank der über USB-Anschluss einfach aufladbaren Batterie ist der Adapter ohne Batteriewechsel umweltschonend zu handhaben.

Die BEG-App beinhaltet in der ersten Version die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch. Mithilfe des Update Service ist die App immer auf dem neuesten Stand, womit keine Fernbedienung mehr verpasst wird.