Präzises Licht

Lichtsensoren.

Der Helligkeitsregler LS-Flat mini KNX verfügt neben seiner Lichtsensorik über ein umfangreiches Instrumentarium zum voll- oder halbautomatischen Schalten, Regeln und Steuern der Beleuchtung über zwei separate Lichtausgänge und ist in der Lage, bis zu zwei externe Lichtwerte mit dem eigenen zu einem finalen Wert zu verrechnen.

14. September 2015

Schaltet man mehrere Geräte zusammen oder kombiniert sie mit der Lichtsensorik von Präsenzmeldern, ergeben sich so nahezu unbegrenzte Möglichkeiten zur Mehrpunktmessung und Kaskadierung. Die Sensorik misst mit einer Genauigkeit von 1 Lux innerhalb eines Durchmessers von 0,5 m bei einer Einbauhöhe von 3 m und ist in der Lage, das Licht bis zu einer sehr hohen Helligkeit zu erfassen. Denn der Messbereich endet nicht bei den üblichen 2.000, sondern reicht bis 10.000 Lux. Dank seines kleinen Gehäuses ist der LS-Flat mini KNX sehr flexibel einsetzbar.

www.esylux.de

Erschienen in Ausgabe: 05/2015