Problemlose Installation, funktionelles Design

Devi by Danfoss. In programmierbarer Version ermöglicht der Raumthermostat Deviwet die automatische Raumtemperaturumstellung im Tagesverlauf. Dank seiner adaptiven Lernkurve schaltet er die Heizung so ein, dass zum geplanten Zeitpunkt die Wunschtemperatur erreicht ist. Interessierte können ihn nun kostenlos testen.

06. Februar 2018
© Devi by Danfoss
Bild 1: Problemlose Installation, funktionelles Design (© Devi by Danfoss)

Der Deviwet Raumthermostat wurde so konzipiert, dass er sich harmonisch in jedes Wohnambiente einfügt. So hat Devi sich bewusst dafür entschieden, ihm das Aussehen eines gebräuchlichen Lichtschalters zu geben. Bei Nichtgebrauch schaltet sich das Display des Raumthermostats aus und wird praktisch unsichtbar. Bei Berührung des Bildschirms wird es aktiviert und zeigt die aktuelle Raumtemperatur an. Um eine perfekte und einheitliche Optik zwischen Thermostat, Lichtschaltern und Steckdosen herzustellen, lässt sich der Deviwet problemlos in viele der gängigsten Schalterrahmen einpassen.

So wird das Leben leichter

Deviwet wurde entwickelt, um Zeit zu sparen, sowohl bei allen Installationsschritten als auch beim täglichen Gebrauch. Dank der Schnappbefestigung zwischen Display- und Wandeinbaumodul ist die Installation absolut unkompliziert. Bei Bedarf lässt sich zudem der Winkel des Rahmens leicht anpassen, falls die Verteilerdose schief eingebaut ist. Das Design ist funktionell. Der Thermostat besteht aus UV-beständigem Kunststoff. Seine Hochglanzoberfläche sorgt für eine problemlose Reinigung. Verschiedene Einstellungen, beispielsweise für die Wahl des Heizelements und des Stellantrieb-Typs oder für die Temperaturbereichsbegrenzung, werden über das Display vorgenommen. Dies macht Einstellungsänderungen und die Problemlösung leichter als beispielsweise bei Produkten mit Jumpern an der Rückseite.

Verschiedene Versionen für verschiedene Ansprüche

Deviwet Raumthermostate sind in drei Versionen erhältlich – individuell je nach Anwendung, von der Grundausstattung bis hin zu modernsten Funktionen.

Eine unpräzise Regelung der Raumtemperatur bedeutet Abstriche beim Komfort. Darüber hinaus erhöht sich mit großer Wahrscheinlichkeit der Energieverbrauch, da der Hauseigentümer die Gesamttemperatur erhöht, um diese Ungenauigkeiten auszugleichen. Um hohen Komfort sicherzustellen, verwendet die Version des Raumthermostats Deviwet mit Einstellrad die sogenannte thermische Istwertfunktion, während die Raumthermostaten Deviwet Display und Deviwet in programmierbarer Version die sogenannten PWM-Regelalgorithmen nutzen, um für eine stabile Temperatur zu sorgen.

Der Kostenfaktor

Für jedes Grad, um das die Raumtemperatur gesenkt wird, lassen sich fünf Prozent Energiekosten einsparen. Zudem ist zu berücksichtigen, dass es mehrere Stunden dauern kann, bis in einem Raum mit einer herkömmlichen Warmwasser-Fußbodenheizung die Wunschtemperatur erreicht ist. Um eine perfekte und einheitliche Optik zwischen Thermostat, Lichtschaltern und Steckdosen herzustellen, lässt sich der Deviwet problemlos in viele der gängigsten Schalterrahmen einpassen.

g+h KOMPAKT

Kompatibilitätsprüfung von Schalterprogrammen sowie Datenblatt, Anleitung und Benutzerhandbuch auf

Hinweis: nicht für elektrische Fußbodenheizungen geeignet!

Erschienen in Ausgabe: 01/2018