Rücknahmeservice für Altlampen

Der Bundesrat beschloss Anfang Juli die Novelle des neuen ElektroG. Das Gesetz regelt unter anderem die separate Sammlung von Altlampen und –leuchten und regelt die Rücknahme- und Informationspflichten von Händlern und Herstellern. In enger Kooperation mit Handelsketten und Einzelhändlern organisiert Lightcycle bereits heute den Rücknahmeservice für Altlampen.

30. Juli 2015

„Dem Handel und seinen Kunden bieten wir erfolgreich die Rücknahme von Altlampen an, womit unsere Sammelpartner bereits jetzt dem neuen Gesetz nachkommen und ihren Kunden seit Jahren nachhaltigen Service bieten“, sagt Stephan Riemann, Geschäftsführer von Lightcycle.

Die Hersteller beziehungsweise die Vertreiber von Lampen müssen private Haushalte über deren Pflicht zur getrennten Entsorgung sowie über die Möglichkeiten zur Rückgabe informieren. Mit intensiven Verbraucheraufklärungsaktivitäten informiert Lightcycle seit sechs Jahren über die getrennte Entsorgung von Altlampen im Auftrag von Herstellern und Vertreibern.

Ihre nächstgelegene Sammelstelle können Verbraucher und gewerbliche Nutzer über den Link www.sammelstellensuche.de einsehen. Für gewerbliche Nutzer wurde die Pflicht, von Herstellern und Importeuren zumutbare Rückgabemöglichkeiten zu schaffen, als eine wichtige Säule in der Rücknahme von Altlampen bestätigt.

Lightcycle stellt hierfür deutschlandweit rund 400 Großmengensammelstellen zur Verfügung.

„Die aktive und attraktive Umsetzung der genannten Anforderungen sind zentral für das Erreichen der ambitionierten Sammelquoten“, erklärt Stephan Riemann, Geschäftsführer von Lightcycle und führt weiter aus: „Lightcycle ist das einzige Rücknahmesystem Deutschlands, welches bereits heute zu diesen Punkten jahrelang erprobte und flächendeckende Angebote für Altlampen zur Verfügung stellt.“