Zusätzlich bieten die Kataloge zu jedem Artikel umfangreiche Erklärungen und Informationen. Als weitere Hilfe steht unter www.obo.de eine Auswahl praxisgerecht aufbereiteter Materialien wie Produktinfos, Merkblätter und Datenblätter zum Download bereit. Ebenso finden sich dort Produktanimationen, in denen die Montageschritte einzelner Produkte veranschaulicht werden.

ANZEIGE

Schnelle und einfache Anleitungen für die Montage im Rekordtempo: Im Katalog für Kabeltrag-Systeme ist die Montage der unterschiedlichen Systeme von der Kabel-rinne bis zum Leuchtenträger jeweils Schritt für Schritt erklärt – zum Beispiel auch für die Kabelrinne RKS-Magic.

Damit die verkürzten Montagezeiten durch die innovative Steckverbindung der Rinne voll und ganz zum Zug kommen, muss der Installateur zunächst die einzelnen Systemkomponenten kennen lernen. In Detailfotos werden dann die Anwendungen zur Mittenabhängung, zur Deckenmontage U-Stiel mit Ausleger und zur Wandmontage mit Ausleger gezeigt. Auch die Montage der Längsverbindung sowie der Schnellbefestigung zur RKS- Magic wird so auf einen Blick deutlich. Ob in der Vertikalen, der Horizontalen oder um Ecken herum, die Montagehilfen zeigen, wie der Einbau funktioniert. Kurze Beschreibungen zu Winkel- und Gelenkverbindungen, Montage-Bögen oder Kreuzungen und entsprechende Bilder runden den Serviceteil ab.

ANZEIGE

Auch die Montage der Leitungsführungs-Systeme von OBO wird durch bebilderte Anleitungen und wichtige Montagetipps im LFS Katalog maßgeblich erleichtert. An dieser Stelle sollen die WDK Wand- und Deckenkanäle als Beispiel dienen. Die Montagehilfe zeigt die Systemkomponenten und die unterschiedlichen Anwendungsbereiche im Keller, Büro oder Flur. Wie bei allen Kanal-Systemen ist das korrekte Schneiden des WDK-Kanals ein wichtiger Punkt bei der Montage. Beim PVC-Material von WDK sorgt eine Bügelsäge mit feiner Zahnung für ausreichend gute Ergebnisse, da die Schnittstellen fast immer durch die Haubenformteile abgedeckt werden.

Für andere Materialien wie Stahlblech oder Aluminium eignet sich eine Band- oder Kreissäge hoher Drehzahl mit einem Sägeblatt für Hartmetall oder ein Winkelschleifer mit einer dünnen Trennscheibe für Metall.

Das genaue Studieren der Anleitung kann helfen, Fehler zu vermeiden, die Zeit und Geld kosten können. So wird zum Beispiel erklärt, dass beim Verlegen von WDK-Kanälen die Haubenformteile aufgrund ihrer fixen Länge vor dem Kanaloberteil montiert werden müssen. Bei den Geräteeinbaukanälen kommt es auf die korrekte Montage der Geräteeinbaudosen in die Deckelspur des Kanals an. Auch hier wird der korrekte und leichte Einbau Schritt für Schritt erklärt.

Im Bereich der Unterflur-Systeme hat OBO Bettermann innovative Lösungen entwickelt, die bei der Montage Zeit sparen und die Arbeit erleichtern. Zum Beispiel die neue Unterflurdosen-Generation UFD3.

Glatte Außenwände und eine innenliegende, entkoppelbare Nivellierung ermöglichen eine optimale Montage. Die Höheneinstellung wurde durch die von außen entkoppelbare Höheneinstellung vereinfacht. Die Nivellierschrauben werden von oben mit Hilfe von Entriegelungsstiften vom Dosenunterteil entkoppelt; der Dosenoberrahmen kann durch Anheben auf die einzustellende Höhe eingerichtet werden. Die Feinnivellierung erfolgt nach dem Entfernen der Entriegelungsstifte über die Schrauben. Viel Zeit und Aufwand erspart auch die neue Express-Nivelliereinrichtung von OBO für estrichbündige, offene Kanalsysteme. Denn zu den zeitaufwendigsten Arbeiten während der Montage dieser Systeme zählt ohne Zweifel die Höheneinstellung. Ohne Werkzeug wird die Express-Nivelliereinrichtung auf die erforderliche Höhe voreingestellt und in das Seitenprofil des Kanals eingesetzt. Per Hand wird dazu der Schieber am Nivelliergewinde nach außen gezogen, um so die Schraube freizusetzen. Diese kann nun auf die erforderliche Höhe voreingestellt werden. Durch Federkraft wird nach dem Loslassen wieder eine kraftschlüssige Verbindung zwischen Gewinde und Nivellierschraube hergestellt.

Nach dem Einsetzen in das Seitenprofil des Kanals wird die exakte Höhe abschließend per Schraubendreher fein eingestellt. Dies sind nur einige Beispiele für die vielen durchdachten Lösungen von OBO Bettermann. Sie ersparen Installateuren nicht nur viel Zeit, sondern ermöglichen ihm auch ein besonders angenehmes, flüssiges Arbeiten.