Dort können neben den üblichen Fehlern wie Kurzschluss, Überstrom, Erdfehlerstrom auch Potenzialdifferenzen zwischen dem Erdungssystem des allgemeinen Netzes, zum Beispiel bei Tunnelsteckdosen oder Endstromkreisen in Bahnhöfen, und dem des Gleichstromnetzes der Bahn auftreten.

ANZEIGE

Bei Arbeiten an den Gleisanlagen mit elektrischen Betriebsmitteln, die über das Allgemeinnetz betrieben werden, kann es deshalb im Fehlerfall zum Auftreten gefährlicher Ausgleichsströme kommen. Die FI/LS-Schalter erkennen diese Ströme und schalten sie polaritätsunabhängig ab.