Selbst erzeugter Strom

Technik

Centrosolar. - Das standardisierte Photovoltaiksystem Cenpac ist eine fertige Solaranlage, die auf nahezu jedes Dach installiert werden kann. Ergänzend gibt es nun eine durch Solarstrom betriebene Warmwasser-Wärmepumpe.

26. September 2011

Das System Cenpac ist eine vollständig vorkonfektionierte Photovoltaikanlage. Alle Komponenten der Anlage sind festgelegt und aufeinander ausgerichtet. Das System kombiniert die Vorzüge einer maßgeschneiderten Solaranlage mit den Möglichkeiten einer sofort verfügbaren Standardlösung. Das neue Kit spricht alle Handwerker an, die eine leicht zu installierende PV-Anlage ohne eigenen Planungsaufwand suchen.

Jedes Photovoltaik-Paket beinhaltet aufeinander abgestimmte Module, Wechselrichter, das Montagesystem und Zubehör zum Betrieb der Anlage. Die intelligente Abstimmung der Komponenten garantiert dem Betreiber einen überdurchschnittlich hohen Anlagenertrag.

Die PV-Systeme sind in zwei Größen mit drei und fünf Kilowattpeak (kWp) verfügbar und entsprechen so den typischen Verbrauchsgrößen von Privathäusern und Gewerbebetrieben. Das 3-kWp-Paket besteht aus 16, das 5-kWp-Paket aus 24 Modulen.

Jedes Paket kann in zwei verschiedenen Aufbauvarianten installiert werden, um der individuellen Bedachungssituation gerecht zu werden. Für Cenpac werden ausschließlich die besonders leistungsstarken Module der Serie S-Class Excellent mit antireflexbeschichtetem Solarglas und einer Leistung von bis zu 225 Wp eingesetzt. Die Powerstocc-Wechselrichter wurden speziell für den Einsatz im Cenpac entwickelt. Sie sind so ausgelegt, dass sie unter nahezu allen Bedingungen mit optimalem Wirkungsgrad arbeiten.

Das Constocc-Montagesystem aus korrosionsbeständigem Edelstahl und Aluminium in Schwarz überzeugt auch optisch. Im Verbund mit den Modulen bildet die Solaranlage eine homogene Fläche, die hohen ästhetischen Ansprüchen entspricht.

Die fest definierten Komponenten der Centrosolar-Komplettsysteme minimieren die Planung, da die Aufbauvarianten definiert, und alle Komponenten aufeinander abgestimmt sind. Die Bestandteile eines Paketes sind übersichtlich und passen auf nur eine Palette. Auch Installationsbetriebe ohne Photovoltaik-Erfahrung finden mit dem vorkonfektionierten System einen unkomplizierten Einstieg in das lukrative Solargeschäft.

Die standardisierten Größen ermöglichen kürzere Lieferzeiten, einen attraktiven Preis und erlauben durch die palettenweise Lieferung eine Vorratshaltung beim Großhandel.

Centrosolar vertreibt ausschließlich Solarmodule aus der konzerneigenen Produktion. Die Centrosolar Sonnenstromfabrik in Wismar ist eine der größten und modernsten Modulproduktionen in Europa und unter den Top 5 in Deutschland. 2011 erweitert Centrosolar die Produktion um ein zweites Werk auf 13.000 Quadratmetern zusätzlicher Fläche.

Die Produktionskapazität steigt durch den Neubau auf 350 Megawatt Peak jährlich ab Herbst 2011. Nach Abschluss der Erweiterung entstehen in der Sonnenstromfabrik täglich über 7.000 Solarmodule. Auch die speziellen Hochleistungsmodule aus 54 Zellen für den Einsatz im Cenpac werden in Wismar unter höchsten Qualitätsstandards produziert.

Seit 2009 hat der Gesetzgeber die Einspeisevergütung für selbst verbrauchten Solarstrom erhöht. Mit der Novelle des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) hat der Bundestag im Juli 2011 die Fortsetzung dieser zunächst befristeten Regelung um weitere zwei Jahre beschlossen. Demnach bekommen Privathaushalte und Gewerbetreibende, die Sonnenstrom produzieren und diesen direkt nutzen, eine höhere Vergütung als bei Einspeisung des Stroms ins Netz (unter Berücksichtigung der eingesparten Stromkosten).

Der Tarif ist höher, wenn mehr als 30 Prozent des selbst produzierten Stroms eingespeist werden. Für den Verbraucher lohnt es sich daher ganz besonders, einen möglichst hohen Anteil des Stroms unmittelbar am Ort der Erzeugung selbst zu verbrauchen.

Auf die steigende Nachfrage nach Lösungen zum Eigenverbrauch hat Centrosolar mit der Entwicklung einer neuen Produktkombination reagiert, die eine maximale Nutzung von selbst erzeugtem Strom ermöglicht: Eine Warmwasser-Wärmepumpe kombiniert mit der Photovoltaikanlage Cenpac.

Zur Entwicklung der neuen Eigenverbrauchslösung hat Centrosolar eine Kooperation mit der Glen Dimplex Deutschland GmbH geschlossen, die mit ihrem Geschäftsbereich Dimplex zu den führenden Herstellern von Wärmepumpen gehört. Eine Warmwasser-Wärmepumpe nutzt die in der Umgebungsluft vorhandene Abwärme als Energiequelle für die zentrale Warmwasser-Bereitung bis 60 °C. Das Gerät arbeitet mit circa 3/4 Umweltenergie und etwa 1/4 Strom, der für den Betrieb der Warmwasser-Wärmepumpe benötigt wird.

Diesen Stromanteil liefert bei der neuen Produktkombination die Solaranlage. Kernstück des Systems ist ein intelligenter Energiemanager, der das Zusammenspiel der Photovoltaikanlage und der Wärmepumpe regelt. Der Energiemanager steuert den Stromverbrauch des Systems und sorgt dafür, dass der benötigte Strom in sonnenreichen Stunden abgerufen wird. Centrosolar setzt hierfür das Photovoltaik-Komplettsystem Cenpac 3.x ein, das aus 16 Modulen mit einer Gesamtleistung von über drei Kilowatt Peak besteht.

Die durch die clevere Ansteuerung erzeugte Kombination der Photovoltaikanlage mit der Warmwasser-Wärmepumpe verspricht hohe Effektivität und Nachhaltigkeit. Mehr als 50 Prozent des für die Warmwasserbereitung benötigten Stroms werden durch die Solaranlage umweltfreundlich selbst produziert.

Der Solarstrom ersetzt Netzstrom und ermöglicht damit eine unabhängige Warmwasserbereitung im Haushalt. Der gut isolierte Warmwasserspeicher in der Wärmepumpe dient gleichzeitig als Energiespeicher. Dadurch erhöht sich der Anteil des selbst produzierten Stroms, der nicht in das öffentliche Netz eingespeist wird, signifikant. Der Betreiber erreicht auf diesem Weg eine Eigenverbrauchsquote weit über 30 Prozent und profitiert von der höchstmöglichen Einspeisevergütung.

Die Warmwasser-Wärmepumpe BWP 30HS von Dimplex nutzt zu etwa 70 Prozent die in der Umgebungsluft vorhandene Energie als Wärmequelle. Im Zusammenspiel mit dem Cenpac-Energiemanager entsteht eine intelligente Symbiose aus regenerativ gewonnenem Strom und Warmwasserbereitung.

Der Cenpac-Energiemanager wird zwischen Wechselrichter und Wärmepumpe geschaltet und regelt deren Zusammenspiel. Ausgehend vom Standort, dem Tag im Jahr, der Ausrichtung und der Dachneigung bewertet er zeitaktuell die anstehende PV-Leistung. So wird der optimale Zeitpunkt bestimmt, die Erhöhung der Warmwasser-Soll-Temperatur im Speicher der Wärmepumpe zu aktivieren.

+ Höhere Vergütung durch gesteigerten Eigenverbrauch

+ Kostenersparnis bei der Warmwasserbereitung

+ Verbesserung der Gebäude-Energiebilanz

Die neue Produktkombination „Photovoltaik & Wärmepumpe“ wurde im Sommer 2011 entwickelt. Die Neuheit wird vom 12. bis 14. Oktober 2011 auf der Efa in Leipzig präsentiert. Die Messe gilt als wichtigste Fachmesse für Elektro- und Gebäudetechnik, Klima und Automation in Mitteldeutschland und den angrenzenden Regionen. Centrosolar zeigt das komplette Angebot an Photovoltaikmodulen und Zubehör zum Betrieb einer Solaranlage in Halle 6, Stand D32.

Warmwasser-Wärmepumpe

Ausstattungsmerkmale:

+ Warmwasser-Wärmepumpe mit LC-Display

+ Zeitgesteuertes Legionellenschutzprogramm

+ Schnellheiztaste für größere Zapfleistungen

+ Ansprechendes Design

+ Digitale Ansteuerung ermöglicht die Kombination mit dem Cenpac-Energiemanager

+ Intelligentes Aufheizen durch Erhöhung der Warmwasser-Soll-Temperatur bei maximalem PV-Ertrag

Erschienen in Ausgabe: 02/2011