Sichere Entriegelung – sicherer Fluchtweg

Die neue Fluchttürverriegelung FTV 320 zur elektrischen Verriegelung von Fluchttüren ist ein wichtiger Bestandteil des Geze Secu-Logic Flucht- und Rettungswegsystems. In Verbindung mit den Türzentralen TZ 320 oder TZ 300 sichert die FTV 320 Fluchtwege optimal gegen unberechtigtes Begehen ab.

16. September 2015

Nach berechtigter Freischaltung oder durch Drücken der Nottaste der Türzentrale entriegelt die FTV 320 eine Tür und gibt sie frei. Die neue innovative Drei-Fallen-Konstruktion bietet einen starken Halt von mehr als 5.000 N.

Eine sichere Entriegelung nach dem Ruhestromprinzip gewährleistet die Verriegelung auch unter Vorlast. Sie ermöglicht das zuverlässige Öffnen auch dann, wenn beispielsweise flüchtende Menschen in einer Paniksituationen gegen die Tür drücken. Neben der Personensicherheit beim Verlassen eines Gebäudes im Gefahrenfall bietet die FTV 320 auch den Vorteil erhöhter Einbruchhemmung.

Eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten schafft Planungssicherheit. Der waagrechte oder senkrechte Einbau genauso wie die Integration im Rahmen oder Flügel von Holz-, Stahl- oder Rohrrahmentüren machen die neue Fluchttürverriegelung laut Hersteller Geze zum Allroundtalent. Mit nur wenigen Varianten kann für jede Einbausituation die optimale Lösung realisiert werden.

An zweiflügeligen Vollpaniktüren, die gegen unberechtigtes Begehen abgesichert werden sollen, ist die FTV 320 unverzichtbar. Da sie in den Gangflügel eingebaut werden kann, wird eine Kollision mit der Treibriegelstange und somit ein Verklemmen der Tür von vornherein ausgeschlossen. Die integrierten potentialfreien Rückmeldekontakte melden den Tür- und den Verriegelungszustand an die Türzentrale. Damit entfällt ein aufwendiges Nachstellen oder ein Nachrüsten von zusätzlichen Türkontakten.

Die elektrische Anbindung ist zeitsparend und fehlersicher: Klemmen müssen nicht doppelt belegt werden, Kabelbrücken sind nicht erforderlich. Durch ihre kleinen Abmessungen beansprucht die Verriegelung in der Tür nur wenig Raum, da das neue Konstruktionsprinzip kein Fallenschloss erfordert. Das Schließblech als Gegenstück zur Verriegelung reduziert den Fräsaufwand in der Tür auf ein Minimum.

Zeit- und Kostenvorteile ergeben sich auch durch die Verriegelungseinheit und den Stulp als vormontierte Einheit sowie die „Zwei-Schrauben-Montagetechnik“. Die Mechanik und die Steuerplatine der FTV 320 verfügen über einen speziellen Manipulationsschutz und sind vandalismussicher. Sabotageversuche werden umgehend an die Türzentrale oder ein Alarmsystem gemeldet.