Sicherheit in schönster Form

Technik

Telenot. - Dass Sicherheit und Ästhetik einander nicht ausschließen müssen, beweist das Projekt für die neuen Büroräume einer Steuerberatungsgesellschaft in Heidenheim. So wurde beispielsweise das Gehäuse der in der Kanzlei installierten Bewegungsmelder vom bekannten Designer Luigi Colani gestaltet.

16. Februar 2012

Die Kieninger GmbH Steuerberatungsgesellschaft hatte für ihre neuen Büroräume in Heidenheim spezielle Sicherheitsanforderungen. Ziel war, die Räume sowie sensible Kundendaten vor unbefugtem Zugriff, Brand und Vandalismus zu schützen.

Trotzdem sollten die Räumlichkeiten elegant, offen und ästhetisch ansprechend aussehen. Als führender deutscher Hersteller von Alarmanlagen und elektronischer Sicherheitstechnik war Telenot für die Erstellung und Umsetzung des umfassenden Sicherheitskonzepts verantwortlich.

Von der Planung über die Montage bis hin zur Inbetriebnahme der Alarmanlage begleiteten Experten der Aalener Firma die Realisierung des Konzepts vor Ort. Das Ergebnis ist ein Sicherheitssystem, das Funktionalität und Ästhetik vereint.

Schutz vor Einbruch und Einbruchsversuchen bietet die Sicherung der Zugangstüren auf Verschluss: Versucht ein Einbrecher die Eingangs- oder Fluchttür gewaltsam aufzubrechen oder aufzuhebeln, wird dies durch Riegel- und Magnetkontakte registriert und der Alarmanlage gemeldet. Kommt es dennoch zu einem Einbruch, bemerkt eine fallenmäßige Überwachung im Inneren die Eindringlinge.

Räume, die Einbrecher mit hoher Wahrscheinlichkeit betreten, sind in der Kanzlei nun mit Bewegungsmeldern abgesichert. Dazu zählen die Registratur, der Serverraum sowie Verbindungsräume. Die Verknüpfung von Sicherheit und Ästhetik wird hier bereits erkennbar: Für einen geregelten Zugang zur Kanzlei sorgt ein Zutrittskontrollleser neben der Eingangstür.

Mit Transponderchip bedienbar, sorgt der elegante und in verschiedenen Farben erhältliche Leser dafür, dass nur Zugangsberechtigte Zutritt haben. Geht ein Transponderchip verloren, besteht kein Grund zur Sorge: Statt das komplette Türschloss auszutauschen, wird der verloren gegangene Chip gesperrt und der betroffene Mitarbeiter erhält einen neuen.

Ein besonderes Augenmerk legte Telenot auf den Serverraum, der sensible Kundendaten speichert. Der Schutz dieser Daten ist für die Steuerberatungsgesellschaft Basis ihrer Mandantenbeziehung. Dabei ist nicht nur der Verlust der Daten durch Diebstahl, sondern auch durch Brand eine ernst zu nehmende Gefahr. Letzteres ist in den zurückliegenden Jahren sogar gestiegen: Die zunehmende Anzahl an Stand-by-Geräten erhöht das Risiko von Überhitzung und Kabelbrand.

Um die sensiblen Daten vor Brandgefahr zu schützen, wurden im Serverraum Rauchmelder installiert. Die automatischen Melder sind hochsensibel und erkennen bereits Rauchpartikel wie sie bei Schwelbränden entstehen. Kommt es schließlich zu einem Brand, wird ein Fernalarm an eine Hilfe leistende Stelle, wie z.B. ein Wachdienst, übermittelt.

Findet der Vorfall zu Geschäftszeiten statt, werden Mitarbeiter durch akustische Signalgeber alarmiert. Diese interne Alarmierung gibt Anwesenden die Möglichkeit, sich und Sachwerte in Sicherheit zu bringen. Nach gleichem Muster erfolgt die Alarmierung bei Einbruch. Auch hierbei wird ein Fernalarm übermittelt und eine interne Alarmierung zum Schutz Anwesender ausgelöst. Der interne Signalgeber ist elegant in die Zwischendecke integriert.

Alle Alarmanlagenkomponenten, die in der Kanzlei verbaut wurden, tragen besonderen Erfordernissen und Qualitätsansprüchen Rechnung. Permanente Funktionalität und absolute Zuverlässigkeit an 24 Stunden am Tag, und das über Jahre hinweg, sind elementar.

Die Produkte sind von der VdS Schadenverhütung, dem offiziellen Organ der Deutschen Versicherungswirtschaft, anerkannt und verfügen über Sabotagesicherungen, Abreißkontakte, Übersprühschutz und eine Notstromversorgung.

Die Sicherheitskomponenten sind aber nicht nur durch ihre Qualität, sondern auch durch ihr Design charakterisiert. Die Produkte sind so gestaltet, dass sie sich harmonisch in die zu schützenden Räume einfügen. Das gilt für die Bewegungs- und Rauchmelder ebenso wie für das Bedienteil.

Neben den dort verbauten Sicherheitskomponenten gibt es weitere Produkte aus dem Haus Telenot, die Kanzleien und ähnliche Geschäftsräume wie Arztpraxen und Agenturen vor Einbruch und Diebstahl schützen. Flachdächer mit Lichtkuppeln lassen sich beispielsweise mit Lichtvorhängen gegen Durchgriff und Durchstieg absichern und stellen häufig die technisch einzige und wirtschaftlich sinnvollste Lösung dar.

Ebenso lassen sich mit Lichtvorhängen einzelne Wertgegenstände wie Gemälde oder Sammlerstücke schützen. Ihr modularer Aufbau ermöglicht unterschiedliche Überwachungshöhen von 34 bis zu 244 cm bei bis zu 15 Metern Abstand. Der Infrarot-Lichtvorhang von Telenot ist die einzige VdS-anerkannte Lösung gegen Durchgriff und wurde bereits mit dem Eberle-Innovationspreis ausgezeichnet.

Die Alarmanlage bietet ein hohes Maß an Flexibilität. Dank ihrer modularen Bauweise ist sie jederzeit erweiterbar. Zudem ermöglicht sie das Scharfschalten einzelner Räume. Muss ein Mitarbeiter länger arbeiten, kann die Anlage für Räume, die er nicht mehr benötigt, bereits aktiviert werden.

Alarmanlage via App

Dem Innovationsanspruch des Telenot-Sicherheitssystems entspricht auch die Alarmanlagen-App. Mit ihr lässt sich die Alarmanlage von jedem Ort aus und jederzeit steuern. Voraussetzung ist ein internetfähiges Smartphone oder Smartpad mit Empfang.

Ob Alarmanlage scharf schalten oder Türe öffnen – mit der App lässt sich dies jederzeit und jederorts komfortabel erledigen; so wie man es von einer modernen Systemlösung erwartet.

Erschienen in Ausgabe: 01/2012