Doch damit das Zuhause am Ende wirklich smart ist, ist es wichtig, die gewünschten Funktionen frühzeitig und vor allem lückenlos zu planen.

ANZEIGE

Peaknx zeigt in einer Checkliste die sieben häufigsten Fehler, die während eines Smart Home-Projekts auftreten können – und wie man diese von Anfang an vermeidet. Erstens kann es sein, dass die Planung der Gebäudeautomatisierung nicht detailliert genug ist, die eingesetzten Lösungen sind nicht miteinander kompatibel, oder die Dokumentation der Gebäudeautomatisierung ist mangelhaft, das Smart Home ist nicht flexibel genug für die Zukunft, oder aber der Partner ist für ein Smart Home-Projekt nicht spezialisiert genug, die Touchpanels befinden sich an unpraktischen Stellen und es gibt Sicherheitslücken im Smart Home-System.