SLS-Schalter für TT-Netze

Produktprogramm rund um den selektiven Leitungsschutz weiter ausgebaut

11. Oktober 2007

Neu sind die Varianten 1-polig+N und 3-polig+N für TT-Netze mit der Auslöse-Charakteristik E. Die neue Generation der SLS-Schalter von Hager mit einer um acht Millimeter reduzierten Bauhöhe stellt damit jetzt für alle Netzformen die passenden Produkte zur Verfügung. Die neuen Geräte erfüllen alle Anforderungen der VDE 0100 Teil 460 Teil 462.1, die besagt, dass jeder Stromkreis von allen aktiven Leitern der Stromversorgung trennbar sein muss. Deshalb sollten in TT-Systemen ausschließlich Geräte eingesetzt werden, bei denen der N-Leiter automatisch mit getrennt wird - so wie bei den 1- und 3-poligen+N SLS-Schaltern.

Die Schalter sind phasenselektiv. Das heißt: Im Fehlerfall wird nur der betroffene Außenleiter abgeschaltet; jeder Pol ist daher mit einem separaten Schaltknebel ausgestattet. Ermöglicht wird diese Funktion durch eine spezielle mechanische Verriegelung: Bei den neuen SLS-Schaltern für TT-Netze muss zum Ein- oder Ausschalten der einzelnen Pole erst der Neutralleiter ein- oder ausgeschaltet werden. Das Funktionsprinzip: Beim Abschalten des Neutralleiters, werden alle Phasen automatisch mit abgeschaltet. Umgekehrt gilt: Das Einschalten der Phasen funktioniert nur, wenn zunächst der Neutralleiter eingeschaltet wurde.