Smart Energy: Energie erwacht zum Leben

Der intelligente Fehlerstrom-Schutzschalter führt regelmäßig und selbständig einen Funktionstest durch. Dieser Test wird ohne Unterbrechung der Spannungsversorgung der nachgeschalteten Anlage durchgeführt.

27. März 2019
Smart Energy: Energie erwacht zum Leben
Über eine Wi-Fi-Schnittstelle kann der Re-Start mit dem Internet verbunden werden. (Bild: Gewiss)

Dabei steht die Anlagenverfügbarkeit für den Nutzer im Vordergrund. Während des Selbsttests bleibt die Schutzfunktion des Fehlerstrom-Schutzschalters jederzeit erhalten. Das minimiert Koordinationsaufwand und Ausfallzeiten und erhöht die Sicherheit der gesamten Anlage.

Die regelmäßige automatische Überprüfung des Fehlerstrom-Schutzschalters sichert die Funktion und beugt einer möglichen Alterung der mechanischen Bauteile des Schutzschalters vor. Re-Start Fehlerstrom-Schutzschalter eignen sich zur Installation in unüberwachten Systemen, in denen eine schnelle und kontinuierliche Wartung nicht gegeben ist.

Der automatische Selbsttest erfolgt alle 28 Tage. Über eine Wi-Fi-Schnittstelle kann das Gerät mit dem Internet verbunden werden, um jederzeit über den Systemstatus zu kommunizieren. Die App des Herstellers erlaubt es dem Nutzer, den Status des Fehlerstrom-Schutzschalters in Echtzeit zu erhalten und den Selbsttest aus der Ferne auszuführen

www.gewiss.de