Solarenergie in der Formel 1

Photovoltaik-System von Trina Solar versorgt Lotus-Fahrsimulator

04. Juli 2012

Trina Solar hat die Zentrale des Lotus F1 Teams im englischen Enstone mit einem neuen Photovoltaiksystem ausgestattet. Das Aufdachsystem versorgt den neuen Fahrsimulator mit Solarstrom. Die Anlage konnte in weniger als zwei Tagen errichtet werden und damit erheblich schneller als geplant. Ermöglicht hat dies das Trinamount-System, eine Montagelösung für die schnelle und einfache Installation von PV-Anlagen. Diese Montagelösung kommt ohne lange Schienen aus und die Anzahl der benötigten Einzelteile wird wesentlich reduziert. So verringern sich Kosten und Zeitaufwand für die Installation. Im Laufe eines Jahres kann die Anlage rund 33.000 kWh Strom produzieren und wirkt sich positiv auf die CO2-Bilanz des Teams am Standort im ländlichen Oxfordshire aus.

www.trinasolar.com