Sortimo feiert Jubiläum

Seit 40 Jahren ist der Hersteller von Fahrzeugeinrichtungen sehr erfolgreich im Markt unterwegs. Am 17. Juli 1973 hat Herbert Dischinger das Unternehmen aus einer einfachen, aber genialen Idee heraus gegründet: „Sortimo – Ordnung mit System“.

26. Juli 2013

In seinem Großhandel für Befestigungstechnik in Augsburg waren Dischinger zunehmend die nur in Schachteln und Tüten verpackten Dübel und Schrauben ein Dorn im Auge. Als Ersatz für die Papierschachteln kreierte er die Insetbox aus Kunststoff in verschiedenen Größen, die haargenau in einen Metallkoffer passt, den KM 321. Aus dieser Idee entwickelte sich der Gedanke einer mobilen Werkstatt – die Fahrzeugeinrichtung. Heute umfasst die aktuelle Fahrzeugeinrichtung mehr als 2.000 Einzelteile.

Die Geschäftsführer von Sortimo International, Klaus Emler und Reinhold Braun, halten an den Werten von Sortimo fest. „Tradition wird im Hause Sortimo groß geschrieben“, so Klaus Emler. „Mit der Freude und Präzision, die Herbert Dischinger ins Unternehmen getragen hat, entwickeln und fertigen wir weiterhin intelligente Lösungen.“

„Das gute Image von Sortimo hat seine Gründe“, so Reinhold Braun. „Kreativität und Innovation waren von Anfang an die Triebfedern des Unternehmens. Mit unseren Einrichtungen sind wir seit 40 Jahren Markt- und Technologieführer. Nicht nur weil unsere Qualität die hohen Erwartungen der Kunden erfüllt, sondern weil unsere Produkte auch in punkto Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Service unschlagbar sind. Selbst in krisengeprägten Jahren, wie auch 2013 eines ist, steht Sortimo hervorragend da. Wir sehen unsere Aufgabe darin, uns nicht vom Wandel und den Veränderungen treiben zu lassen, sondern das Heft in die Hand zu nehmen und als Trendsetter Impulse für die Zukunft zu setzen.“

www.sortimo.de