Türstation für anspruchsvolle Architekturanforderungen

Elcom hat seine Winx Türstationen-Serie modernisiert. Das Frontpanel-Design wurde überarbeitet. Die nicht sichtbare Befestigung der Frontplatte wird durch weitere interessante Design- und Funktionsdetails ergänzt.

28. März 2013

Winx ist die Edelstahl-Türstationen-Serie von Elcom, die ohne sichtbare Verschraubungen auskommt und mit flächenbündigen Tastern geradlinig aufgebaut ist. Die Frontplatte besteht aus 2 mm starkem, matt-gebürstetem Material und ist seitlich abgekantet. Das Produkt verfügt damit über eine hohe Stabilität und Verwindungssteifheit. Es fügt sich in einen modernen Zugangsbereich ein und vermittelt einen edel-dezenten Eindruck.

Die Frontplatte wird über einen Feder-Rast-Mechanismus gesichert und kann durch einfache Betätigung mit einem Spezialwerkzeug aufgeklappt werden. Der Öffnungsmechanismus verbirgt sich, für den Betrachter nicht wahrnehmbar, hinter einem Metallschild an der Vorderseite. Die Serie bietet damit eine Manipulations-Sicherheit und kann einfach installiert werden.

Die flächenbündig eingesetzten Zentra-Taster passen sich harmonisch in das Gesamtbild ein und verfügen über eine Tasterleiste aus Edelstahl, eine integrierte LED-Beleuchtung zur homogenen Ausleuchtung und einen Microtaster für eine lange Lebensdauer. Der Namenschildwechsel erfolgt mit einem Spezial-Schlüssel von der Vorderseite.

www.elcom.de